Verdacht: Massenvernichtungswaffen: Russland warnt Washington vor Aktionen gegen Irak

Verdacht: Massenvernichtungswaffen
Russland warnt Washington vor Aktionen gegen Irak

Der russische Außenminister Igor Iwanow hat Washington vor einem einseitigen Vorgehen gegen den Irak gewarnt, "weil jede Einzelaktion die Lage nur verschlimmern kann".

dpa PARIS. Russland habe sich immer dafür ausgesprochen, "die Irak-Frage auf der Basis einer strikten Anwendung der Resolutionen des UN-Sicherheitsrates zu regeln", sagte Iwanow am Freitag in Paris auf die Frage nach einer möglichen amerikanischen Militäraktion gegen den Irak. Washington verdächtigt Bagdad, Massenvernichtungswaffen vorzubereiten.

"Der Irak muss auf die Appelle der internationalen Gemeinschaft hören", ergänzte der Minister nach einem Treffen mit seinem französischen Kollegen Hubert Védrine. Die Waffen-Kontrolleure der UN müssten in das Land zurückkehren, damit die Sanktionen gegen den Irak aufgehoben werden könnten. Iwanow räumte ein, dass sich ein konstruktiver Dialog mit Bagdad sehr schwierig gestalten könnte.

UN-Resolutionen akzeptieren

Auch Védrine nannte es die beste Lösung für den Irak, "die UN-Resolutionen endlich voll zu akzeptieren und die Kontrolleure zurückkehren und frei arbeiten zu lassen". Védrine wollte sich nicht zu einer eventuellen US-Aktion äußern, sprach sich jedoch für einen fortgesetzten internationalen Zusammenhalt im Kampf gegen Terrorismus aus. "Sollte das nicht der Fall sein, dann wird man sehen", sagte er.

Iwanow hatte die Vorstellung des US-Präsidenten George W. Bush von einer "Achse des Bösen" Irans mit dem Irak und Nordkorea in einem Interview mit der französischen Zeitung "Le Figaro" als ein "Erbe des Kalten Krieges" bezeichnet. Der Terrorismus müsse auf der Grundlage der UN-Charta bekämpft werden, und Afghanistan dürfe nicht als "systematischer Präzedenzfall" dienen, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%