Verdächtiger wollte sich von Guatemala nach El Salvador absetzen
Mutmaßlicher Entführer von Schering-Manager festgenommen

dpa GUATEMALA-STADT. Nach der Entführung und Ermordung des deutschen Schering-Managers Christoph Voigt in Guatemala hat die Polizei einen ersten Tatverdächtigen festgenommen. Wie der Innenminister des mittelamerikanischen Landes, Byron Barrientos, am Dienstag mitteilte, wurde der Mann, der auch an anderen Entführungen beteiligt gewesen sein soll, nahe der Grenze zu El Salvador gefasst. Er habe sich offenbar ins Nachbarland absetzen wollen.

Der 48 Jahre alte Voigt, seit 1998 Geschäftsführer der Schering - Tochter in Guatemala, war am 7. Mai von unbekannten Tätern in der Hauptstadt Guatemala-Stadt entführt worden. Am 1. Juli wurde seine Leiche an einer Landstraße in der Nähe von Guatemala-Stadt gefunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%