Verdoppelung der Umätze geplant
Sanochemia sucht Kooperationspartner

Das am Neuen Markt notierte österreichische Biotechunternehmen Sanochemia Pharmazeutika AG befindet sich nach den Worten seines Vorstandschefs Josef Böckmann derzeit in Gesprächen mit japanischen Firmen über mögliche Kooperationen.

rtr FRANKFURT. "Wir sind sicherlich im nächsten Jahr so weit, etwas ankündigen zu können", sagte Böckmann am Freitag in Frankfurt in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters. Ob es bereits in diesem Jahr dazu komme, lasse sich derzeit noch nicht sagen. Große japanische Firmen zeigten ausgesprochenes Interesse an einer Zusammenarbeit mit Sanochemia, sagte der Firmenchef, der jedoch keine Namen nannte. Böckmann stellte für das Gesamtjahr 2001/2002 (Ende September) eine Verdoppelung der Umsätze aus dem ersten Halbjahr in Aussicht. "Im Prinzip rechne ich mit einem Umsatzergebnis von 20 bis 22 Mill. ?," sagte Böckmann. Auf der Ergebnisseite werde es eine "kleine schwarze Zahl" geben. Im ersten Halbjahr bis Ende März hatte Sanochemia einen Umsatz von 10,5 Mill. ?, ein Ebit von minus 0,5 Mill. ? und einen Gewinn von rund einer Million Euro erwirtschaftet.

Die Sanochemia konzentriert sich vor allem auf die Erforschung und Entwicklung von Substanzen zur Behandlungen von Krankenheiten des zentralen Nervensystems. Im Vordergrund steht die Entwicklung und Synthese von Wirkstoffmolekülen zur Bekämpfung von Altersdemenzen wie Alzheimer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%