Verdoppelung der Weltflotte in 20 Jahren erwartet
Boeing: Deutschland wird drittgrößter Flugzeugmarkt der Welt

Der amerikanische Flugzeughersteller rechnet damit, dass deutsche Fluggesellschaften in den nächsten zwanzig Jahren Maschinen im Wert von 65 Mrd. $ übernehmen werden.

dpa HAMBURG. Der amerikanische Flugzeughersteller Boeing hat seine Prognose für den Bedarf in Deutschland kräftig nach oben korrigiert. Danach werden die deutschen Fluggesellschaften in den nächsten 20 Jahren 1 070 Maschinen im Wert von 65 Mrd. $ übernehmen, teilte die deutsche Boeing-Tochter heute in Hamburg mit. Im Vorjahr war Boeing noch von 940 Maschinen ausgegangen. Damit werde Deutschland zum drittgrößten Markt der Welt nach den USA (7 190 Flugzeuge) und China (1 790). Große Märkte seien zudem Großbritannien (1 060), Japan (990) und Frankreich (870).

Weltweit erwarte Boeing einen Markt von 22 315 Flugzeugen im Wert von 1 500 Mrd. $, heißt es in der Mitteilung. Flugzeuge mit mehr als 500 Sitzen werden dabei nur einen relativ geringen Anteil von 330 Maschinen ausmachen. Insgesamt werde sich die Weltflotte in den nächsten 20 Jahren mehr als verdoppeln, von heute 13 670 auf 31 755 Flugzeuge. Die Marktexperten aus Seattle sehen als Folge der Liberalisierung des Luftverkehrs einen anhaltenden Trend zu kleineren Flugzeugen. Damit könnten die Fluggesellschaften die Zahl der Flüge auf einer Strecke erhöhen oder neue Verbindungen an den zunehmend unbeliebten Großflughäfen vorbei erschließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%