Vereinbarung der Unternehmensleitung mit dem Konzernbetriebsrat
EADS-Mitarbeiter werden am Unternehmenserfolg beteiligt

Der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS beteiligt seine Mitarbeiter in Deutschland an dem gutem Ergebnis des ersten Geschäftsjahres. Wie das Unternehmen am Dienstag in München mitteilte, soll eine Erfolgsbeteiligung von durchschnittlich 2 100 DM ausgezahlt werden.

ap MÜNCHEN. Rund 1 900 DM würden auf Grund einer Vereinbarung der Unternehmensleitung des EADS-Vorläufer-Konzerns Dasa mit dem Konzernbetriebsrat aus dem Jahr 1998 ausbezahlt. Dazu bekämen die Mitarbeiter einmalig 200 DM wegen des außergewöhnlich guten Ergebnis des Jahres 2000.

Für das Jahr 2001 soll laut Personalchef der EADS Deutschland, Reinhard Havers, ein gemeinsames Modell für die Beschäftigten in Deutschland, Frankreich und Spanien entwickelt werden.

EADS ist mit einem Umsatz von 24,2 Mrd. Euro (rund 48,4 Mrd. DM) im letzten Jahr das nach eigenen Angaben drittgrößte Luft- und Raumfahrtunternehmen der Welt. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern und Zinsen stieg um elf Prozent auf 1,4 Mrd. Euro. Die EADS, die aus dem Zusammenschluss der deutschen Dasa, der französischen Aerospatiale Matra und der spanischen Casa hervorging, beschäftigt nach eigenen Angaben rund 87 000 Mitarbeiter, davon rund 38 000 in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%