Vereinbarung mit Mechaniker erzielt
United Airlines drückt Gehaltskürzungen durch

Die finanziell angeschlagene US-Fluggesellschaft United Airlines hat nach eigenen Angaben mit ihren Mechanikern nun doch eine Vereinbarung über Gehaltskürzungen erzielt.

´Reuters CHICAGO. Das Abkommen gilt für den Lufthansa-Partner als zentrale Voraussetzung, um einen Insolvenzantrag vermeiden zu können. Ein Sprecher der zweitgrößten US-Fluggesellschaft teilte am Montag mit, es sei zu einer vorläufigen Übereinkunft mit der Mechaniker-Gewerkschaft International Association of Machinists gekommen. Die Gewerkschaftsbasis werde am Donnerstag darüber abstimmen. Details der Vereinbarung wollte der United-Sprecher nicht nennen.

Die Gewerkschaftsmitglieder hatten letzte Woche zunächst gegen Gehaltskürzungen im Volumen von 700 Millionen Dollar gestimmt und damit sowohl das Unternehmen als auch die Wall Street überrascht. United, eine Tochter der UAL Corp., braucht die Zustimmung der Gewerkschaft für die geplanten Kürzungen, um die US-Regierung für eine Kreditbürgschaft über 1,8 Milliarden Dollar für ein Zwei-Milliarden-Dollar-Darlehen zu gewinnen. Andernfalls droht die Insolvenz.

United bildet gemeinsam mit der Deutschen Lufthansa und Singapore Airlines den Kern des Luftfahrtbündnisses Star Alliance. Die Lufthansa wollte sich am Montag nicht näher zu den Verhandlungen zwischen United Airlines und der Mechaniker-Gewerkschaft äußern. "Selbst wenn United einen Antrag auf Gläubigerschutz nach Chapter 11 stellen sollte, hätte das keine dramatischen Auswirkungen auf die Lufthansa", sagte Konzern-Sprecher Rolf Halbroth. Die Verbindungen würden davon zunächst nicht betroffen sein. Konkrete Pläne für ein finanzielles Engagement zur Rettung von United Airlines gebe es bei der Lufthansa derzeit nicht, sagte Halbroth weiter. Dazu seien die Dinge in den USA noch zu sehr im Fluss.

Bereits früher hatte die Lufthansa erklärt, ein solches Engagement sei möglich, ein Risiko für die Lufthansa müsse aber ausgeschlossen werden. Möglich wäre dies etwa durch Sachgarantien oder staatliche Bürgschaften. Früheren Angaben zufolge hat die Lufthansa keine finanziellen Verflechtungen mit United. United Airlines transportiert Lufthansa-Passagiere vor allem auf Zubringerflügen innerhalb der USA.

Einer früheren Schätzung der Helaba zufolge würde bei einer völligen Stilllegung von United das Lufthansa-Ergebnis mit bis zu 100 Millionen Euro belastet. Nach einer Analyse von MM Warburg würden aus dem Flugplan der Lufthansa 57 Ziele von Frankfurt und 45 Ziele von München entfallen, sollte United den Verkehr einstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%