Vereinssuche
Heftiger Streit zwischen Rivaldo und Trainer van Gaal

Der niederländische Coach des FC Barcelona hielt dem Weltmeister vor, sich nicht genügend für den Verein eingesetzt zu haben.

HB BARCELONA. Der Weggang des Fußball-Stars Rivaldo vom FC Barcelona hat einen heftigen Streit zwischen dem Brasilianer und Louis van Gaal, dem Trainer des spanischen Traditionsclubs, ausgelöst. "Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte "BarÇa" Rivaldo schon vor drei Jahren verkauft", sagte der Trainer nach Presseberichten vom Donnerstag. "Nach dem Gewinn der Weltmeisterschaft wollte der Spieler von seinem Verein zwei Wochen mehr Urlaub haben. Das beweist, dass es ihm an Ehrgeiz und Einsatzwillen fehlt."

Der Brasilianer keilte wenig später zurück: "Der Señor van Gaal kann mir nur Leid tun. Trotz all der Stars, die er in der niederländischen Nationalelf hatte, konnte er sich nicht für die WM qualifizieren. Nun ist er neidisch auf mich. Ich habe den Titel bei einer WM geholt, an der van Gaal nicht einmal teilnehmen durfte." Rivaldo hatte sich mit dem FC Barcelona auf eine vorzeitige Auflösung seines Vertrags verständigt. Seither sucht er einen neuen Verein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%