Vereinzelt Gewinnmitnahmen
Europas Börsen mehrheitlich im Plus

Die europäischen Börsen haben am Mittwoch überwiegend fester geschlossen. Dabei orientierten sich die Märkte Händlern zufolge an den Vorgaben der US-Technologiebörse Nasdaq. Teilweise setzten nach den jüngsten Zuwächsen auch Gewinnmitnahmen ein, sagten Börsianer.

Die US-Börsen zeigten sich nach einem uneinheitlichen Auftakt am Abend freundlich. Besondere der technologielastige Nasdaq-Index konnte bis zum Abend deutlich zulegen.

Der Stoxx-50-Index für die größten Unternehmen aus der EU und der Schweiz notierte am Abend 0,6 % fester bei 4882 Punkten, während der Euro-Stoxx-50-Index für die Standardwerte aus der Europäischen Währungsunion (EWU) um 0,8 % auf 5051 Punkte zulegte.



LONDON - Ölaktien und Cable & Wirless beflügeln

Der Londoner Aktienmarkt hat am Mittwoch nach Kursgewinnen von Ölwerten und der Aktien des Telekomunternehmens Cable & Wireless fester geschlossen. Das Börsenbarometer FTSE 100 ging mit einem Plus von 0,3 % bei 6,432,3 Punkten aus dem Handel. Die Aktien von BP und Shell profitierten Händlern zufolge von der Bekanntgabe eines drastischen Rückgangs der US-Heizölvorräte. Beide Titel verbesserten sich um mehr als zwei Prozent. Cable & Wireless legten nach der Veröffentlichung von über den Erwartungen liegenden Geschäftszahlen um 4,4 % zu.



ZÜRICH - Nach wechselhaftem Verlauf leicht im Minus

Die Schweizer Börse hat nach einem wechselhaftem Handelsverlauf in engen Spannen knapp im Minus geschlossen. Der SMI schloss 0,1 % leichter bei 8106,6 Punkten. Der Markt habe sich auf CS Group konzentriert, nachdem die Bank überraschend einen Neunmonatsbericht vorlegte und einen kräftigen Gewinnanstieg bekannt gab, sagten Händler. Insgesamt sei der Handel jedoch ruhig und abwartend verlaufen. Trotz eines leicht über den Erwartungen liegenden Ergebnisses gerieten die Aktien von CS Group unter Druck und büßten 1,66 % auf 325 sfr ein. Händler begründeten das Minus mit Gewinnmitnahmen.



PARIS - Deutlich fester - Technologiewerte legen zu

In Paris hat das Börsenbarometer nach kräftigen Zuwächsen bei Technologie- und Telekomwerten deutlich fester geschlossen. Der CAC40 stieg 1,2 % auf 6D 301,78 Zähler. Nach Angaben von Händlern war der erneute Kursanstieg des Index eine technische Gegenreaktion nach den jüngsten Einbrüchen, jedoch noch keine Trendwende. Bouygues kletterten um mehr als fünf Prozent, während Thomson Multimedia um rund fünf Prozent zulegten. Ebenfalls deutlich fester schlossen die Medienwerte Havaas Advertising und TF1 . Havas stiegen um fast zehn Prozent und TF1 verteuerten sich um 3,7 %.

MAILAND - Eni und Olivetti stützen Index

Die italienischen Aktienwerte sind am Mittwoch mit einem Plus aus dem Handel gegangen. Der MIB30 legte um 0,9 % auf 48 766 Zähler zu. Unterstützung leisteten die Aktien des Öl- und Energiekonzerns Eni , die im Handelsverlauf ein neues Jahreshoch bei 7,05 Euro erreichten und 2,2 % fester bei 6,99 Euro den Handel beendeten. Zuvor hatte Eni positive Unternehmenszahlen und den Börsengang der Tochtergesellschaft Snam bekannt gegeben. Spekulationen über einen neuen Anteilseigner beflügelten Händler zufolge die Titel von Olivetti , die um 1,3 % zulegten.



MADRID - Ibex leicht im Plus

Die Börse in Madrid hat am Mittwoch nach volatilem Handel mit leichten Gewinnen geschlossen. Der Ibex verbesserte sich um 0,2 % auf 10 294,1 Zähler. Die Aktien des Index-Schwergewichts Telefonica verbuchten Kursverluste von 0,7 % auf 21,77 Euro. Zuvor hatte die Telefongesellschaft im Rahmen der Erwartungen liegende Geschäftszahlen vorgelegt. Nach Händlern zufolge enttäuschenden Neunmonatszahlen fielen die Aktien von Telepizza um 13,5 % auf ein Jahrestief von 3,65 Euro.

AMSTERDAM - Technologie- und Medientitel im Aufwind

Die niederländischen Aktienwerte haben sich an den positiven Vorgaben der Nasdaq orientiert und fester geschlossen. Der AEX kletterte 0,39 % auf 672,45 Zähler. Ohne gute Vorgaben der US-Technologiebörse würde der Aktienmarkt es schwer haben Kursgewinne zu verzeichnen, sagte ein Analyst. Die Titel des Verlagskonzerns VNU verteuerten sich um 5,4 % auf 52,84 Euro, ASM Lithography stiegen um 2,1 %, nachdem sie zuvor durch eine Herabstufung eines Investmenthauses unter Druck geraten waren. UPC fielen rund fünf Prozent auf 16,40 Euro, nachdem der Kabelnetzbetreiber Händler zufolge mit seinen Geschäftszahlen die Markterwartungen zwar leicht übertraf, jedoch der Ausblick nicht überzeugte.



WIEN - Nach Gewinnmitnahmen im Minus

Die österreichischen Aktienwerte gingen am Mittwoch nach kurz vor Börsenschluss einsetzenden Gewinnmitnahmen leichter aus dem Handel. Der ATX büßte 0,3 % auf 1109,45 Zähler ein. Die Technologie- und Medientitel boten ein gemischtes Bild. Während Bet and Win um 3,88 % auf 8,31 Euro zulegten, gaben Cybertron um 1,6 % auf 7,38 Euro nach. Die Aktien von Head verbesserten sich um 2,1 % auf 6,28 Euro, nachdem die Quartalszahlen des Sportartikelherstellers vom Markt positiv aufgenommen wurden.

BRÜSSEL - Electrabel und Fortis B belasten

In Brüssel haben die Aktienwerte mehrheitlich schwächer geschlossen. Der Bel20 gab um 0,8 % auf 3122,09 Zähler nach. Belastet wurde der Markt Händlern zufolge von Electrabel nach der Mitteilung, dass es zu keiner, dass keine Fusion zwischen Electrabel und dem Mutterkonzern Tractebel kommen werde. Electrabel fielen 2,9 % auf 247 Euro. Gewinnmitnahmen zogen nach Angaben von Börsianern den Kurs der Fortis B-Aktien nach unten. Die Titel des Index-Schwergewichts büßten knapp zwei Prozent ein und schlossen bei 35,85 Euro.

STOCKHOLM - OMX deutlich im Plus

Die Stockholmer Börse hat den Kursaufschwung des Vortages am Mittwoch fortgesetzt. Der OMX schloss mit einem Plus von 1,6 % bei 1152,58 Zählern. Die Technologie- und Telekomwerte konnten mehrheitlich zulegen. Ericsson verteuerten sich um 4,50 skr auf 124 skr, während die Aktien des Mobiltelefonkonzerns Tele 1 Europe um mehr als elf Prozent zulegten. Kursanstiege verzeichneten zudem Telia und Europolitan. Telia kletterten um 5,7 %, die Aktien von Europolitan schlossen 7,2 % fester.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%