Verfahren eingeleitet
Verfahren gegen Ex-Schmidtbank-Chef

Die Staatsanwaltschaft Hof hat ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Chef der finanziell angeschlagenen Schmidtbank, Karl Gerhard Schmidt, eingeleitet.

vwd MÜNCHEN. Die Staatsanwaltschaft Hof hat ein Ermittlungsverfahren gegen den früheren Inhaber und Geschäftsführer der Schmidtbank Hof, Karl Gerhard Schmidt, eingeleitet. Das teilte die Behörde am Montag mit. Ausgangspunkt seien die finanziellen Schwierigkeiten der Schmidtbank im November 2001. Nur im Rahmen eines förmlichen Ermittlungsverfahrens könne die Frage von Schuld und Unschuld geklärt werden, hieß es weiter. Zu Inhalt und Umfang des Verfahrens machte die Staatsanwaltschaft keine näheren Angaben.

Die Schmidtbank war angesichts gravierender Finanzprobleme Ende 2001 von einem Bankenkonsortium übernommen worden. Es wird vermutet, das Finanzinstitut habe Probleme im Kreditgeschäft mit einer zu hohen Bewertung seiner Tochter Consors Discount Broker AG überspielen wollen. Die Bewertung sei angeblich nicht rechtzeitig genug dem tatsächlichen Wert von Consors angepasst worden, nachdem die Direktbank seit Frühjahr 2000 über 90 % ihrer Marktkapitalisierung verloren hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%