Verfassungsschutz:
Großes Interesse an Neonazi-Aussteigerprogramm

Die Nachfragen nach dem neuen Aussteigerprogramm des Bundesverfassungsschutzes für Rechtsextremisten haben die Erwartungen bisher klar übertroffen. Die Zahl der Anrufe bei der Aussteiger-Hotline, die erst vor wenigen Tagen gestartet wurde, liege "im dreistelligen Bereich", sagte ein Sprecher des Kölner Verfassungsschutzes der "Welt am Sonntag".

afp HAMBURG. Auch Anrufe von "ernsthaft ausstiegswilligen Rechtsextremisten" seien eingegangen. Diese Zahl habe "im zweistelligen Bereich" gelegen. Bei den Anrufern habe es sich überwiegend um Männer gehandelt. Es hätten aber auch Eltern die Hotline genutzt, deren Kinder in die Neonazi-Szene abgeglitten seien. "Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis der ersten Woche", sagte der Sprecher. Zuvor hatte sich Verfassungsschutz-Präsident Heinz Fromm eher skeptisch zu den Erfolgsaussichten geäußert und vor zu großen Hoffnungen gewarnt.

Der Sprecher wies weiter darauf hin, dass dem Programm des Bundes damit ein besserer Start beschieden gewesen sei als vergleichbaren Angeboten mancher Länder. So sei die Resonanz in Bayern oder Baden-Württemberg "eher verhalten" gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%