Vergleich zwischen dem japanischen Nikkei und dem Nemax
Chartkommentar: Die Vergangenheit wiederholt sich

In früheren zeitlich ausgedehnten schweren Börsenkrisen sind die Aktienkurse zwischenzeitlich um 15 bis 50 Prozent gestiegen. In dieser Größenordnung dürfte auch der Neue- Markt-Index zulegen - wobei der langfristige Abwärtstrend nicht verlassen wird.

DARMSTADT. Vergleicht man die Kursverläufe des japanischen Nikkei-Index von 1990 bis 1992 mit dem des deutschen Nemax-All-Share-Index von 1997 bis 2000, so ergibt sich eine verblüffende Ähnlichkeit. Es ist zu fragen, ob auch der weitere Verlauf ähnlich aussehen wird. Der Nikkei-Index und das Börsenbarometer Neuer Markt sind nach einem rasanten Anstieg scharf eingebrochen.

Der Nobelpreisträger Jan Tinbergen sagte: "Wenn sich die Verhaltensweisen der Menschen als solche auch nicht messen lassen, so können sie sich doch nur in der Form messbarer Phänomene äußern". Die Verhaltensweisen der Menschen haben sich - was die Börse anbelangt - nur unwesentlich geändert, seit es Aktienbörsen, bzw. Märkte überhaupt, gibt.

Drastische Korrektur nach dem Höhenflug

Eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem aktuellen Kursverlauf des Nemax zeigt der Eisenbahn-Aktienindex um 1850 in England. Die Vergleichbarkeit dieser beiden Indizes ist insofern gegeben, weil sowohl die Expansion der Eisenbahn um 1850 als auch die Durchdringung der Informationstechnologie Boom- verursachende Basisinnovationen darstellen. In der Geschichte scheint sich das Muster zu wiederholen, dass es nach neuen Basisinnovationen zu einem großen wirtschaftlichen Wachstum kommt. Parallel dazu steigen die Aktienkurse enorm an. Dann kommt es zu einer drastischen Korrektur.

Neben dem verstaubt-historisch anmutenden Eisenbahn-Index steht auch ein Beispiel aus der jüngeren Vergangenheit zur Verfügung: Der japanische Nikkei-Index. Die japanische Wirtschaft boomte in den 80er-Jahren. Aus der ganzen Welt pilgerte man in das Land der aufgehenden Sonne, um japanische Management-Methoden zu lernen.

Kurssteigerungen im Abwärtstrend

Im Nikkei-Index zeigen sich im Vergleich mit dem Nemax deutliche Ähnlichkeiten. Auf einen mehrjährigen und steilen Anstieg, der mehrere Indexverdoppelungen umfasste, folgte eine deutliche Korrektur. Der Index stieg von gut 10 000 Punkten auf knapp 40 000 Zähler im Jahr 1990. Wenn die gegenwärtige Situation der New Economy mit anderen Industrien in deren Frühstadium vergleichbar ist, stellt sich die Frage der Prognose. Wie könnte es an den Aktienmärkten weiter gehen?

Die Indizes sind nach den deutlichen Kurssteigerungen noch kräftiger und in einem kürzeren Zeitraum gefallen. Danach haben sie sich innerhalb von fünf bis acht Monaten zwischen 15 und 47 Prozent erholt.

Vergleichbar ist der Nemax mit all diesen Entwicklungen, denn die Kurssteigerungen beim Nemax waren ähnlich stark wie damals beim Nikkei-Index. Die Verluste waren dieses Mal noch etwas größer - inzwischen hat der Nemax gut 65 % korrigiert - , und der Zeitraum des Einbruchs war kürzer.

Dr. Hans-Dieter Schulz ist Experte für technische Analyse und Mitherausgeber der Hoppenstedt-Charts, Felix Pieplow ist sein Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%