Verhältnis ist zerrüttet
Grüner in Niedersachsen tritt zurück

Wegen eines parteiinternen Streits über das Rotationsprinzip ist der Vorsitzende der niedersächsischen Grünen, Jan Henrik Horn, zurückgetreten.

dpa HANNOVER. "Das Verhältnis zwischen der Partei und der Führungsriege ist zerrüttet", sagte Horn am Montag der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Anlass des Rücktritts sei das Verhalten des Parteitags am Wochenende.

Horn wurde von der Versammlung ausgebuht, als er sich für die Einhaltung der geltenden Rotationsregeln einsetzte. Daran war zuvor der langjährige Haushaltsexperte Michel Golibrzuch gescheitert, als er die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit für eine dritte Landtagskandidatur knapp verpasste.

Mehrere Parteitagsmitglieder hatten darauf hin eine Wiederholung der Abstimmung gefordert. Dagegen hatte sich Horn ausgesprochen. "Das widerspricht meinem Demokratieverständnis", sagte der ehemalige Staatssekretär im Umweltministerium, der selbst kein Anhänger des Rotationsprinzips ist. "Es ist skandalös, wenn man sich Regeln gibt, dann entspricht es der innerpartlichen Hygiene und dem demokratischen Verständnis, dass man nicht während eines laufenden Spiels die Regeln einfach ändern kann." Darüber hinaus sei eine weitere Zusammenarbeit zwischen ihm und Golibrzuch, der auch Wahlkampfmanager der Grünen für die Landtagswahl Anfang 2003 ist, "nicht förderlich".

"Wie diese Partei mit ihren Landesvorsitzenden auf diesem Parteitag umgegangen ist, halte ich für nicht angemessen. Und dann muss man die Konsequenzen ziehen", sagte Horn. "Es ist der aktuelle Anlass, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat." Seiner Co- Vorsitzenden Heidi Tischmann wolle er aber keine Ratschläge erteilen. Kurz vor dem Parteitag hatte Horn bereits seine umstrittene Bewerbung um ein Landtagsmandat zurückgezogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%