Verhaltener Ausblick
Deutsche Post übertrifft Prognose

Die Deutsche Post ihre Gewinnprognose für 2001 leicht übertroffen, für 2002 aber einen eher verhaltenen Ausblick gegeben. Zwar werde für dieses Jahr eine Fortsetzung des "Erfolgskurses" erwartet, teilte Post-Vorstandschef Klaus Zumwinkel am Donnerstag mit. Es werde aber schwierig, das operative Ergebnis nochmals zu übertreffen.

Reuters BONN. Um mehr als sieben Prozent auf rund 2,6 Mrd. Euro steigerte die Deutsche Post 2001 ihr Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (Ebita). Das Unternehmen hatte zuvor zwar keine konkrete Prognose abgegeben, aber stets eine Erhöhung des Ebita um etwa fünf Prozent in Aussicht gestellt. Der Umsatz habe um zwei Prozent auf rund 33,4 Mrd. Euro und der Nettogewinn um 4,6 % auf 1,6 Mrd. Euro zugelegt, hieß es zudem. Weitere Zahlen und Details nannte die Post zunächst nicht. Die komplette Bilanz soll Anfang April vorgelegt werden.

Post-Chef Zumwinkel zeigte sich über das abgelaufene Geschäftsjahr zufrieden. "Im Jahr Eins nach dem Börsengang ist es uns gelungen, trotz der erheblichen Konjunkturabschwächung das Rekordergebnis des Geschäftsjahres 2000 zu übertreffen." Eine besonders positive Entwicklung habe die Post in den Segmenten Express und Logistik erzielt. Dies solle sich in Zukunft durch die fortschreitende Integration der Konzernbereiche und die daraus resultierende Synergie-Effekte bestärken.

Die Post-Aktie ging nach der Vorlage der Konzern-Kennziffern auf eine kurze Berg- und Talfahrt und pendelte sich dann in einem freundlichen Börsenumfeld bei einem Plus von rund 0,7 % auf 14,86 Euro ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%