Archiv
Verhaltener Handelstart erwartet

Der Start in die verkürzte Börsenwoche dürfte so ähnlich wie das Wetter im Big Apple sein- sehr verhangen. Zudem dürfte das Handelsvolumen auch an diesem Dienstag aufgrund eines jüdischen Feiertags eher schleppend verlaufen.

Während sich die Anzahl wichtiger Quartalszahlen im gesamten Wochenverlauf in Grenzen hält, rücken Wirtschaftsdaten in den Vordergrund. So wurde vor Börseneröffnung für den April ein Anstieg der persönlichen Einnahmen um 0,3 Prozent und der Ausgaben um 0,4 Prozent gemeldet. Beide Daten lagen im Rahmen der Erwartungen. Für den Börsenverlauf wesentlich wichtiger ist jedoch der um 16 Uhr MESZ anstehende Index zum Verbrauchervertauen. Ein Indikator, der neuen Einblicke in das Konsumverhalten der Verbraucher geben wird. Analysten gehen davon aus, dass der Index im Mai auf 111 Punkte gestiegen ist. Im April lag der Indikator bei 109,2 Punkten.

Es könnte durchaus sein, dass Börsianer im Vorfeld der am Freitag anstehenden Arbeitsmarktdaten wenig Kaufinteresse an der Wall Street zeigen werden. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Daten im April weitaus schlechter als erwartet ausfielen.

Von Analystenseite stehen die Aktien von EMC und Sun Micro unter Druck. Beide Werte werden von der Investmentbank Goldman Sachs zwar zum Kauf empfohlen. Die Umsatz- und Ertragsschätzungen werden jedoch erneut gesenkt. Laut des Analysten deuten Umfragen auf ein weiterhin schwieriges Nachfrage- und Preisumfeld.

Erneut in den Schlagzahlen befinden sich die Aktien von Lucent Technologies. So berichtet das Wall Street Journal, dass eine Übernahme des angeschlagenen Herstellers von Telekom-Technologie durch Alactel immer wahrscheinlich wird. Das Gerücht dürfte Lucent jedoch kaum helfen. Die Übernahme soll nämlich ohne Prämie über die Bühne laufen. Zudem sollen die Aktionäre mit Alcatel-Aktien abgefunden werden.

Eine bei US-Investoren wenig begrüßte Bezahlungsweise.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%