Verhaltenskodex und Beschwerde-Hotlines
Internetwirtschaft will illegale Inhalte bekämpfen

Die Internetwirtschaft will in eigener Regie und mit freiwilliger Selbstkontrolle illegale und jugendgefährdende Inhalte im Internet bekämpfen.

dpa BONN. Der Verband der deutschen Internetwirtschaft, eco Electronic Commerce Forum e.V. (Köln), verabschiedete dazu am Montag auf dem Petersberg in Königswinter bei Bonn einen Maßnahmenkatalog. Er sieht einen noch zu entwickelnden Verhaltenskodex, Filtermöglichkeiten von Benutzern gegen unerwünschte Inhalte, Beschwerde-Hotlines und Aufklärung vor.

Die Aktivitäten der Internetwirtschaft in den vergangenen Jahren hätten gezeigt, dass die Selbstkontrolle in der Lage sei, schnell und flexibel auf technische Veränderungen zu reagieren. Dies könne durch alleinige staatliche Regulierung und durch den Gesetzgeber nicht erreicht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%