Verhandlungen laufen noch bis 15. Dezember
Mediantis könnte der Liquidation doch entgehen

Der gescheiterte Internet-Buchhändler Mediantis könnte nach Angaben von Abwickler Rolf von Rheinbaben der geplanten Liquidation doch entgehen. Für den Unternehmensmantel und die Verlustvorträge von 60 Mill. DM haben sich offenbar mehrere Interessenten gefunden.

Reuters MÜNCHEN. Nach eigenem Bekunden sei einer der Interessenten bereit, deutlich mehr zu zahlen als Mediantis aus den liquiden Mitteln an die Aktionäre ausschütten könne, sagte der frühere Vorstand, der Mediantis von Januar an allein abwickelt. Sie könnten ohne einen Verkauf des Mantels nur mit einem Betrag von 1,50 bis 1,70 ? für jede der acht Mill. Aktien rechnen, und das erst im Jahr 2003, sagte von Rheinbaben.

Aktie legte in den vergangenen Tagen kräftig zu

Die Verhandlungen mit den Interessenten liefen noch bis 15. Dezember. Die beiden Vorstände Christoph Röttele und Georg Heusgen scheiden Ende 2001 aus. Von Rheinbaben betonte: "Noch ist nichts unterschrieben." Der potenzielle Käufer wolle das Unternehmen mit einem neuen Geschäftsmodell als Medienfirma fortführen. Die Aktionäre sollen ein Abfindungsangebot erhalten. Allein die Gründer und Großaktionäre halten über 50 % der Aktien. Der Beschluss der außerordentlichen Hauptversammlung im Oktober, Mediantis nach dem Verkauf des operativen Geschäfts aufzulösen, müsste in dem Fall zurückgenommen werden.

Mediantis, früher buecher.de, hatte das deutsche Geschäft an die Augsburger Booxtra und die Internet-Adresse "buch.ch" in der Schweiz an den Konkurrenten buch.de verkauft. Der Erlös aus der Liquidation könne aber aus rechtlichen Gründen erst in zwei Jahren ausgeschüttet werden. Seit Anfang November ist bis dahin am Neuen Markt notierte Aktie nur noch im Geregelten Markt gelistet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%