Verhandlungen machen gute Fortschritte
Infonet verhandelt mit Equant über Kauf

Der US Infonet Services Corp., -Netzwerkspezialist El Segundo, Kalifornien führt ernsthafte Gespräche mit dem niederländischen Konkurrenzunternehmen und Datennetzbetreiber Equant NV, Amsterdam/Atlanta über eine Übernahme. Aus gut informierten Kreisen war zu erfahren, die Firmen erörterten noch die genaue finanzielle Ausgestaltung der Transaktion.

WSJ HB NEW YORK. Es stehe noch nicht fest, ob der Kaufpreis in bar oder in Aktien gezahlt werde, doch die Verhandlungen machten gute Fortschritte, so die Kreise weiter. Von keinem der beiden Unternehmen war eine Stellungnahme zu den Übernahmespekulationen zu erhalten.

Equant bietet seinen Kunden ein erdumspannendes Netz von Datenleitungen mit 120 Knotenrechnern weltweit. Außerdem betreiben die Niederländer ein Reservierungssystem für Fluglinien, das Telekommunikations- und Datendienste bietet. Das Unternehmen, das nach Meinung von Beobachtern auf Grund seiner geringen Größe im Markt allein nicht existenzfähig ist, wird bereits seit einigen Monaten als Übernahmekandidat gehandelt. Die Marktkapitalisierung beläuft sich derzeit auf rund 9 Mrd. $.

In den vergangenen Monaten führten bereits das französische Telekommunikationsunternehmen France Télécom SA und der US-Telekommunikationskonzern Global Crossing Ltd. Kaufgespräche mit Equant, die jedoch scheiterten. Auch die Deutsche Telekom AG zeigte vor rund einem Jahr Interesse an einer Übernahme. Equant befindet sich zu 33 % im Besitz von Sita, einem Konsortium der weltweit größten Fluggesellschaften, die an einem Verkauf ihrer Beteiligung interessiert sind.

Der kalifornische Netzwerkbetreiber Infonet zählt zu den führenden Anbietern Maß geschneiderter Lösungen für die internationale Daten- und Sprachübertragung und verfügt über Netzzugänge in 180 Ländern. Marktanalysten vertreten die Meinung, Infonet und Equant könnten ihre Kosten durch ein Zusammengehen erheblich reduzieren, denn die beiden Firmen betreiben ähnliche Netzwerke. Außerdem könnte der US-Konzern mit einem Kauf von Equant seine Kundenbasis in Europa erweitern, denn die Niederländer verfügen über ein gut ausgebautes Vertriebssystem. "Mit dem Zusammenschluss der beiden Netzwerke entstünde eines der stärksten, wenn nicht gar das stärkste Datennetzwerk der Welt", meint Dan Fletcher, Analyst bei Lehman Brothers.

In den zurückliegenden Monaten hat Infonet Verträge mit Telekommunikationsanbietern wie Deutsche Telekom oder SBC Communications Inc. geschlossen, die ihren Kunden die Datendienste des US-Konzerns anbieten. Mit einer Übernahme von Equant könnte Infonet seine Position gegenüber seinem Konkurrenten Concert, einem Joint Venture zwischen British Telecommunications, AT&T, Global One und WorldCom stärken. cs

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%