Verhandlungen mit der polnischen Fluglinie Lot über Kooperation
Lufthansa will Gewinnschwelle erreichen

Lufthansa-Chef Jürgen Weber hat die Zuversicht bekräftigt, im Jahr 2001 operativ die Gewinnschwelle zu erreichen.

Reuters NEW YORK. Am Rande des Weltwirtschaftsforums in New York wollte er allerdings keinen Ausblick für 2002 geben. "Ich denke, das Schlimmste liegt hinter uns, aber wir können noch keine wirkliche Verbesserung der Lage erkennen", sagte Weber in der Nacht zum Sonntag.

Im November hatte Lufthansa-Finanzchef Karl-Ludwig Kley davon gesprochen, er sehe eine Chance im Gesamtjahr ein operatives Ergebnis von "plus/minus Null" zu erreichen. "Wir sind immer noch zuversichtlich, dies zu schaffen", bekräftigte Weber nun in New York.

Weber zufolge läuft das Geschäft in einigen Märkten - beispielsweise China - gut. Der Geschäftsreiseverkehr in die USA erhole sich, während die Unternehmen bei Reisen in Europa aber weiter auf die Kostenbremse drückten. Zudem seien die Versicherungsprämien um rund 100 Mill. Dollar (116 Mill. Euro) gestiegen und der Mehraufwand für Sicherheit sei überhaupt noch nicht abzusehen, fügte Weber hinzu. "Nach unserer Meinung sollte die öffentliche Sicherheit durch die öffentliche Hand bezahlt werden und nicht von den Fluglinien und ihren Kunden", forderte Weber zum Ausgleich.

Eine Gefahr durch Billigflieger, wie die irische Ryanair, sieht Weber aber nicht. "Das ist ein völlig anderes Geschäft. Wie sollten sie Lufthansa Marktanteile nehmen? Sie können die nicht mit einem Linienflieger wie Lufthansa vergleichen", sagte er. "Wir haben alle Studien (für eine eigene Billiglinie) fertig. Operativ sind wir dazu bereit. Aber noch fragen wir uns einfach von Zeit zu Zeit, ob der Geschäftplan für uns positive Ergebnisse bringt. Wenn er die bringt, beginnen wir. Aber das ist bis jetzt nicht der Fall", fügte er hinzu.

Lufthansa erwarte indes bald Ergebnisse aus den Verhandlungen mit der polnischen Fluglinie Lot über eine teilweise Kooperation, sagte Weber. "Uns wurde gesagt, dass die polnische Regierung bis Ende Februar entscheiden wird. Es hängt also nicht von der Lufthansa ab."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%