Verhandlungen über den Verkauf verschiedener vorbörslicher Beteiligungen
Gold-Zack in angespannter Liquiditätslage

Das finanziell angeschlagene Beteiligungsunternehmen Gold-Zack hat seine Liquiditätslage als "sehr angespannt" bezeichnet, nachdem im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ein Fehlbetrag von drei Mill. ? angefallen sei.

rtr DüSSELDORF. Die Fortführung des Unternehmens setze "zwingend" die Realisierung der vorgeschlagenen Kapitalmassnahmen voraus, über die auf der außerordentlichen Hauptversammlung am Montag entschieden werden soll, teilte Gold-Zack am Freitag in einer Pflichtmitteilung mit.

Für das vergangene Geschäftsjahr 2001 sei unter Berücksichtigung der Beteiligung an der inzwischen insolventen Gontard & Metallbank im Konzern ein Fehlbetrag von 230 Mill. ? ausgewiesen, teilte Gold-Zack am Freitag in einer Pflichtmitteilung mit. Mitte März war Gold-Zack noch von einem Fehlbetrag von 215 Mill. ? ausgegangen. Der Jahresabschluss 2001 sei dem Aufsichtsrat am 11. Juli vorgelegt worden, sei aber noch nicht festgestellt worden, teilte Gold-Zack mit. Die Wirtschaftsprüfer würden ein Testat nur dann ausstellen, falls erforderliche Kapitalmaßnahmen vollzogen würden. Anders sei die "Fortführung der Gesellschaft nicht gewährleistet". Der Vorstand führe intensive Verhandlungen über den Verkauf verschiedener vorbörslicher Beteiligungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%