Verhandlungsdelegationen beim ersten Treffen
SPD und Grüne stecken Koalitions-Rahmen ab

Drei Tage nach ihrem Sieg bei der Bundestagswahl haben die Spitzen von SPD und Grünen am Mittwoch mit den Verhandlungen über eine Neuauflage der rot-grünen Regierungskoalition begonnen.

rtr/dpa/ddp BERLIN. Die Verhandlungsdelegationen kamen am Nachmittag unter Leitung von Bundeskanzler und SPD-Parteichef Gerhard Schröder sowie Bundesaußenminister Joschka Fischer (Grüne) in der SPD-Parteizentrale in Berlin zusammen. Bei dem ersten Treffen sollten vor allem Termin- und Verfahrensfragen für die weiteren Verhandlungen geklärt werden. Die Verhandlungen über Inhalte des Koalitionsvertrages sollen auf Spitzenebene erst am Montag beginnen.

Beide Seiten wollen zügige Verhandlungen, die möglichst schon in drei Wochen abgeschlossen werden sollen. Parteitage von SPD und Grünen wollen anschließend die Ergebnisse beraten und billigen. Der neue SPD-Fraktionschef Franz Müntefering äußerte sich vor Beginn zuversichtlich. Es gebe große Schnittmengen zwischen den Parteien, um das Land "sozial, ökonomisch und ökologisch voranzubringen", sagte er im ARD-Morgenmagazin. "Ich glaube, da werden wir uns gut verständigen". Grünen-Fraktionschef Rezzo Schlauch nannte die Stimmung "hervorragend".

Die stellvertretende SPD-Parteivorsitzende Heidemarie Wieczorek-Zeul sagte unmittelbar vor dem Treffen, sie gehe "mit großer Freude und großem Engagement in die Verhandlungen". Verbraucherschutzministerin Renate Künast (Grüne) rechnete mit einem zügigen Abschluss der Gespräche. Getagt wird im Wechsel in der SPD-Zentrale im Willy-Brandt-Haus und in der Parteizentrale der Grünen.

Die SPD geht mit einer fünfköpfigen Gruppe in die Koalitionsverhandlungen. Neben Kanzler Schröder gehören dazu der neu gewählte Fraktionschef Franz Müntefering, die stellvertretenden Parteivorsitzenden Wolfgang Thierse und Heidemarie Wieczorek-Zeul sowie Bundesfinanzminister Hans Eichel. Bei den Grünen wollen die drei bisherigen Minister Joschka Fischer, Jürgen Trittin und Renate Künast teilnehmen. Der siebenköpfigen Gruppe gehören ferner die Parteivorsitzenden Claudia Roth und Fritz Kuhn sowie die Fraktionsvorsitzenden Kerstin Müller und Rezzo Schlauch an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%