Archiv
VeriSign muss in China zurückrudern

Nur eine handvoll chinesischer Firmen darf der Initiative des US-amerikanischen Internet Trustcenters VeriSign folgen und sich unter chinesischen Schriftzeichen und lateinischer Endung im Internet registrieren lassen. So die Entscheidung der chinesischen Regierung in Peking.

Ein harter Rückschlag für den Domain-Verwalter VeriSign, der damit an seinem chinesischen Konkurrenten, dem staatlichen Internet Network Informations Zentrum (CNNIC), scheitert. Als Begründung für die Ablehnung gab das chinesische Informationsministerium an, die Erfassung einheimischer Internet-Adressen sei eine "Angelegenheit nationalen Rechts" und damit chinesischen Behörden vorbehalten.



"Abgesehen von früheren Genehmigungen ist es keiner Organisation oder Einzelperson gestattet, als Vermittler für chinesische Internet-Adressen zu fungieren." Tausende irritierter Firmen hatten versucht, sich sowohl bei VeriSign als auch beim CNNIC registrieren zu lassen. Auch an VeriSign?s Adressen-Endungen stört sich Peking. "Chinesische Internet-Adressen sollten auch mit chinesischen Schriftzeichen abschließen. Die Endung .com wird nur als vorrübergehende Lösung gesehen", so die niederschmetternde Aussage des CNNIC-Direktors Mao Wei.



VeriSign

registriert seit einigen Tagen so genannte Domain-Namen mit chinesischen, japanischen und koreanischen Schriftzeichen und hat damit die zur Verfügung stehenden Zeichen von 37 auf 40.282 erweitert. Nur die Endungen wie .com, .net und .org. müssen weiter in lateinischen Schriftzeichen eingegeben werden. (Trotz aller Einschränkungen verdoppelt sich die Zahl der Internetnutzer in China alle sechs Monate. Mittlerweile surfen mehr als 20 Millionen Chinesen regelmäßig im World-Wide-Web.)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%