Archiv
Veritas Software erwartet steigende IT-Investitionen - weitere Aquisitionen

(dpa-AFX) Frankfurt - Der US-Softwarehersteller Veritas Software < Vrts.NAS > < VRT.FSE > erwartet steigende Investitionen der Unternehmen in die Informationstechnik. "Das Geschäft läuft von Quartal zu Quartal besser", sagte Veritas-Chef Gary Bloom der "Financial Times Deutschland" (Donnerstagausgabe). Bloom rechnet zudem mit einer weiteren Konsolidierung der Softwarebranche. "Auch wir werden weiter akquirieren", sagte er der Zeitung.

(dpa-AFX) Frankfurt - Der US-Softwarehersteller Veritas Software < Vrts.NAS > < VRT.FSE > erwartet steigende Investitionen der Unternehmen in die Informationstechnik. "Das Geschäft läuft von Quartal zu Quartal besser", sagte Veritas-Chef Gary Bloom der "Financial Times Deutschland" (Donnerstagausgabe). Bloom rechnet zudem mit einer weiteren Konsolidierung der Softwarebranche. "Auch wir werden weiter akquirieren", sagte er der Zeitung.

Der Markt für Informationstechnik ist nach Blooms Einschätzung weiter intakt. Erhole sich die Wirtschaft, investierten Firmen auch verstärkt in IT, sagte der Firmenchef.

Anfang des Monats hatte Veritas mitgeteilt, die Umsatzerwartung im abgelaufenen Quartal nicht erfüllt zu haben. Vor allem große Abschlüsse in den USA seien nicht wie erwartet zustande gekommen, hieß es. Die Probleme im US-Geschäft erklärte Bloom mit einem Sondereffekt. Große US-Unternehmen seien damit beschäftigt, ihre Organisation auf bestimmte Vorschriften des US-Bilanzgesetzes vorzubereiten. "Die Schwäche ist ein isoliertes Phänomen bei großen US-Unternehmen", sagte der Manager.

Veritas hatte im zweiten Quartal den verwässerten Gewinn je Aktie von 11 US-Cent im Vorjahr auf 20 Cent fast verdoppelt. Der Umsatz sei im Berichtszeitraum von 408 auf 485 Millionen US-Dollar erhöht worden, teilte der Konzern am Dienstag nach Börsenschluss mit. Für das Gesamtjahr bestätigte Veritas seine Umsatzprognose von 2 Milliarden US-Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%