Verjährung beginnt von vorne
Anklage gegen untergetauchten Pfahls zugelassen

Das Augsburger Landgericht hat die Anklage gegen den untergetauchten früheren Verteidigungsstaatssekretär Holger Pfahls wegen Bestechlichkeit und Steuerhinterziehung zugelassen.

dpa/HB AUSBURG. Eine Verhandlung ohne den Angeklagten sei aber nicht möglich, sagte der Vorsitzende Richter Maximilian Hofmeister am Donnerstag in Augsburg. Dennoch gewinnt die deutsche Justiz Zeit auf der Suche nach dem seit mehr als drei Jahren flüchtigen 59-Jährigen, denn die fünfjährigen Verjährungsfristen beginnen nun erneut.

Die Anklage steht im Zusammenhang mit einer Panzerlieferung nach Saudi-Arabien während des Golfkrieges im Jahr 1991. Pfahls soll die Bereitstellung von 36 Spürpanzern aus Bundeswehrbeständen ermöglicht haben. Dafür soll er von dem Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber 3,8 Millionen Mark (1,9 Mio Euro) erhalten und nicht versteuert haben. Schreiber selbst wies dies bei seiner Anhörung in seinem kanadischen Exil durch den Spendenuntersuchungsausschuss des Bundestages zurück.

Wo sich Pfahls aufhält, ist unterdessen immer noch ein Rätsel. Während ihn die einen immer noch in Südostasien vermuten, wollen ihn andere in Südafrika gesichtet haben. Das Bundeskriminalamt fahndet sogar im Internet nach dem früheren CSU-Politiker und die Augsburger Staatsanwaltschaft hat eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt für Hinweise, die zu seiner Festnahme führen.

Zwei Ex-Thyssen-Manager wurden im Zusammenhang mit dieser Affäre Ende Juli zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Jürgen Maßmann und Winfried Haastert hatten nach Überzeugung des Gerichts ebenfalls Schmiergelder in Millionenhöhe kassiert. Das Urteil gegen beide ist aber nicht rechtskräftig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%