Verkäufe in Deutschland rückläufig
Audi steigerte Absatz auf 650 000 Autos

Mit einem Anstieg um rund drei Prozent erzielte der Autohersteller nach eigenen Angaben einen Rekordabsatz. Größter Exportmarkt mit 22 % sei die USA, teilte das Unternehmen heute mit.

Reuters INGOLSTADT. Der Autohersteller Audi AG hat im abgelaufenen Jahr nach eigenen Angaben einen Rekordabsatz erzielt. Die Verkaufszahlen seien um rund drei Prozent auf mehr als 650 000 Fahrzeuge gestiegen, teilte die Volkswagen-Tochter am Montag in Ingolstadt mit. 1999 hatte Audi 634 973 Autos verkauft. Audi erfüllte damit die im Oktober abgegebene Prognose von Vorstandschef Franz-Josef Paefgen. Er hatte damals gesagt, das Unternehmen werde 2000 mit mehr als 650 000 Fahrzeugen über 30 Mrd. DM umsetzen.

Auf dem deutschen Markt sank der Absatz den Angaben zufolge um sieben Prozent auf knapp 240 000 (1999: 257 686) Autos, der Anteil an dem rückläufigen Markt stieg jedoch auf etwa sieben von 6,8 %. In den USA, dem größten Exportmarkt für Audi, stiegen die Verkaufszahlen dagegen um 22 % auf 80 000 Einheiten. In Westeuropa (ohne Deutschland) blieb der Audi-Absatz mit 261 000 (262 000) Autos nahezu konstant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%