Verkauf ab Weihnachten 2004
WM-Tickets auch für den kleinen Geldbeutel

Großer Fußball muss nicht teuer sein - jedenfalls längst nicht so teuer wie 2002 in Südkorea und Japan. Das stellen die Macher der WM 2006 in Deutschland mit ihrer Preisgestaltung unter Beweis. Selbst für die teuerste Endspiel-Karte zahlt man keine Mondpreise.

HB FRANKFURT/MAIN. Das Stadionvergnügen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 gibt es ab 35 ?. Mit diesem Einstiegspreis, der alle Gebühren und Steuern beinhaltet, folgte das Exekutivkomitee des Fußball-Weltverbandes FIFA am Donnerstag dem Vorschlag der deutschen Veranstalter um OK-Chef Franz Beckenbauer. Ab Weihnachten 2004 sollen die ersten der insgesamt 3,2 Millionen Tickets in der günstigsten Kategorie angeboten werden. Die exklusivste Endspiel-Karte kostet 600 ?.

"Damit erfüllen wir unser Versprechen, bei diesem Weltereignis auch für jedermann erschwingliche Preise anzubieten", meinte Beckenbauer. Zwar verfehlten die deutschen WM-Macher ihr ursprüngliches Ziel, Tickets schon ab 25 ? zu verkaufen. Das Anfangsniveau liegt aber deutlich unter dem bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea, wo die billigsten Vorrunden-Karten umgerechnet 51 ? gekostet hatten. Bei der WM 1998 in Frankreich gab es die günstigsten Karten für 23 ?. Bei der EURO 2004 in Portugal liegt der Einstiegspreis bei 35 ?, allerdings zuzüglich Gebühren und Steuern.

"Damit können auch die einfache Frau und der kleine Mann die Spiele sehen, die sich sonst kein Ticket leisten können", sagte FIFA - Präsident Joseph Blatter, der zwar gegen die Billig-Kategorie ist, sich aber in der fünfstündigen Sitzung der Exekutive der Stimme enthielt. Offen blieb, wie viele Billig-Tickets auf den Markt kommen. Das deutsche WM-OK hofft auf acht bis zehn Prozent.

Insgesamt gibt es vier Preiskategorien. Für das Eröffnungsspiel liegen die Preise zwischen 65 und 300 ?, die übrigen 47 Vorrunden- Begegnungen sind zwischen 35 und 100 ? zu sehen. Im Achtelfinale (45-120 ?), Viertelfinale (55-180), Halbfinale (90-400) und Endspiel (120-600) steigen die Preise kontinuierlich an. Inklusive ist dabei auch die Benutzung des Nahverkehrs und eine Zuschauer- Versicherung. Hinzu kommen lediglich Versandkosten.

Seite 1:

WM-Tickets auch für den kleinen Geldbeutel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%