Verkauf des europäischen Verlagsgeschäfts
Vivendi verhandelt mit Legardère

Der hochverschuldete Medienkonzern Vivendi Universal hat Verhandlungen über den Verkauf des europäischen Teils seines Verlagswesens für etwa 1,25 Milliarden Euro an den französischen Mischkonzern Lagardère aufgenommen.

HB/dpa PARIS. Dies teilte Vivendi Universal am Mittwoch in Paris mit. "Dieser Verkauf ist ein Beitrag zur Entschuldung Vivendis, die wichtigste Voraussetzung einer Sanierung", sagte Vivendi-Chef Jean-René Fourtou. Die Börse in Paris reagierte am Vormittag mit einem leichten Rückgang des Vivendi-Papiers um 5,30 Prozent auf 12,69 Euro.

Für den US-Schulbuch-Verlag Houghton Mifflin, den Fourtous Vorgänger Jean-Marie Messier 2001 für knapp 2,2 Milliarden Dollar gekauft hatte, werde noch ein Käufer gesucht, hieß es in der Mitteilung des Unternehmens. Mit einem Teil des Erlöses könnte Fourtou die Übernahme der Mobilfunkunternehmens Cegetel durch die britische Vodafone abwehren. Der Schuldenberg Vivendis umfasst 35 Milliarden Euro.

Zu Vivendi Universal Publishing (VUP) gehören prestigeträchtige Namen wie Larousse, Robert, Bordas und Laffont. Um Vorwürfen über eine Monopolstellung zuvor zu kommen, soll der geplante Verkauf über eine Sondergesellschaft abgewickelt werden. Die Verlagstochter Hachette des Konkurrenten Lagardère mit einem Umsatz von 846 Millionen Euro 2001 ist nach VUP zweitgrößter Verlag in Frankreich. Bereits im September hatte der Konzern-Gründer Jean-Luc Lagardère gesagt, dass VUP "französisch bleiben sollte".

Auch die Regierung in Paris hat das Kaufgebot Lagardères unterstützt, um eine mögliche Übernahme durch Ausländer zu vermeiden. Interesse an VUP hatten auch die Holding Eurazeo der Gruppe Lazard und des Amerikaners Carlyle Europe angemeldet sowie ein Konsortium unter der Leitung von Paribas Affaires Industrielles und der Amerikaner Thomas H.Lee und Blackstone.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%