Verkauf sichert MDax-Verbleib
RWE senkt Beteiligung an Heideldruck

Der Energiekonzern RWE verkauft einen Teil seiner Anteile an der Heidelberger Druckmaschinen AG, behält aber die Mehrheit an dem Unternehmen.

rtr/vwd ESSEN. Durch den Schritt erhöhe sich der Anteil der Heideldruck-Aktien im Streubesitz, teilte RWE am Donnerstag zur Begründung mit. Dadurch sei der Verbleib der Heideldruck-Papiere im MDax auch nach der geplanten Veränderung der Index-Regeln im Laufe des Jahres sicher gestellt.

RWE werde seinen Anteil auf "geringfügig über 50 %" von derzeit noch 56,15 % abbauen, hieß es weiter. Die 5,275 Mill. Aktien sollten dabei "heute" nationalen und internationalen Investoren in einem eintägigen beschleunigten Bookbuildingverfahren angeboten werden.

RWE wolle sich die Aktien zunächst von einem Finanzinvestor über eine Wertpapieranleihe beschaffen und nach Rückabwicklung der Anleihe, die nicht vor 2002 vorgesehen sei, den Anteil an Heideldruck auf knapp mehr als 50 % reduziert haben.

RWE hat sich verpflichtet, nach Absschluss der Trransaktion in einem Zeitraum von 180 Tagen keine weiteren Aktien des Unternehmens zu verkaufen. Der RWE-Aufsichtsrat hatte am 27. März dieses Jahres beschlossen, bis zu 6,15 Prozent der Beteiligung zu veräußern.

Die Transaktion bleibe für RWE steuerneutral, hieß es. RWE teilte zudem mit, durch den Verkauf erhöhe sich der Anteil der Heideldruck-Aktien im Stereubesitz auf mehr als 26 % von derzeit kanpp 20 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%