Verkauf von Industriebeteiligungen geplant
LBBW bestätigt Aventis-Aktie als 'Marketperformer' ein

dpa-afx STUTTGART. Die Analystin Antje Laschewski von der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) bewertet die Aktie des französisch-deutschen Pharmakonzerns Aventis weiterhin mit "Marketperformer". Der Life-Science-Konzern schneide zwar mit einer Gewinnmarge von 22,7 % auf Basis der 2001-Schätzung und der schwachen Marktstellung in den USA im Branchenvergleich unterdurchschnittlich ab. Die Expertin rechnet aber in naher Zukunft mit einer Neuausrichtung des Konzerns. Denn Aventis plane, sich auf das Pharmageschäft zu konzentrieren und die Industriebeteiligungen wie Messer, Wacker, Rhodia und Clariant zu verkaufen.

Trotz Schwierigkeiten in der Agrochemie erwartet Laschewski ein Plus im Konzernergebnis. Sie begründet dies mit der positiven Entwicklung im Pharmageschäft vor allem durch die Wachstumsträger, dem Krebsmittel Taxotere und dem Allergiemedikament Allegra. Durch die Fusion von Hoechst und Rhone Poulence zu Aventis entstanden zudem Synergieeffekte in Höhe von 400 Mill. Euro. Auch konnte Aventis Kosten senken und verfüge über ein verbessertes Produktmix.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%