Verkaufserlös wird auf 1 Milliarde Euro geschätzt: Bayer verkauft größten Teil des Wohnungsbestandes

Verkaufserlös wird auf 1 Milliarde Euro geschätzt
Bayer verkauft größten Teil des Wohnungsbestandes

Der Leverkusener Pharma- und Chemiekonzern Bayer will sich vom größten Teil seines unternehmenseigenen Wohnungsbestandes trennen und mit den Erlösen die Kerngeschäfte stärken. Der Verkaufspreis bewege sich im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich, sagte ein Firmensprecher am Donnerstag auf Nachfrage, ohne genaue Zahlen zu nennen.

Reuters LEVERKUSEN. Experten des Bankhauses Salomon Smith Barney hatten vergangenen Oktober die möglichen Verkaufserlöse für die rund 10 000 Wohneinheiten des Konzerns auf rund eine Milliarde Euro geschätzt. Bayer teilte weiter mit, die aus dem Verkauf zufließenden Mittel sollen zur Stärkung der Kerngeschäfte im Hinblick auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit eingesetzt werden.

Zum 1. März werde die Essener TreuHandStelle GmbH (THS) 94,9 % der Bayer-Wohnungen GmbH (BayWoGE) übernehmen und damit etwa 9 600 Wohneinheiten mit 4 000 Garagen und Stellplätzen. Auch künftig stünden die Wohnungen den Bayer-Mitarbeitern und-Pensionären zur Verfügung, hieß es. Die THS ist Eigentümerin von etwa 50 000 Wohneinheiten. Zusammen mit den Tochtergesellschaften erstrecke sich der Bestand des Unternehmens auf insgesamt 75 000 Wohnungen, vorwiegend im Ruhrgebiet, hieß es.

Der Bayer-Konzern peilt früheren Angaben zufolge 2001 einen Konzerngewinn in Höhe des Neun-Monatsergebnisses von 823 Mill. ? an nach 1,8 Mrd. ? im Vorjahr. Neben der weltweiten Konjunkturflaute belasteten Produktionsausfälle beim Bluterpräparat Kogenate und der weltweite Rückruf des Cholesterinsenkers Lipobay im Sommer vergangenen Jahres das Ergebnis.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%