Verkaufspreis am oberen Ende der Erwartungen
Unilever plant Verkauf von Backgeschäft der Bestfoods

Der Bereich gehöre nicht zum Kerngeschäft des britisch-niederländischen Konzerns, begründete Unilever die Verkaufsabsicht am Montag in Rotterdam.

rtr ROTTERDAM. Der britisch-niederländische Konsumgüterkonzern Unilever plant nach eigenen Angaben sein Backgeschäft Bestfood Backing Company für 1,765 Milliarden Dollar (3,78 Milliarden DM) an den kanadischen Lebensmittelkonzern George Weston Limitedzu verkaufen. Der Bereich gehöre nicht zum Kerngeschäft des Unternehmens, begründete Unilever die Verkaufsabsicht am Montag in Rotterdam. Der Verkaufspreis liegt am oberen Ende der Erwartungen von Branchenexperten, die den Unternehmenswert zuletzt im Durchschnitt bei rund 1,4 Milliarden Dollar sahen. Im frühen Handel an der Amsterdamer Börse notierte die Unilever-Aktie in einem behaupteten Marktumfeld 0,24 Prozent im Plus bei 63,1 Euro.

Die Backwarengruppe ist ein Unternehmensteil des im Oktober für über 21 Milliarden Dollar übernommenen US-Konkurrenten Bestfoods. Nach Angaben von Unilever hatte Bestfoods Baking Company im vergangenen Jahr Erlöse von rund 1,8 Milliarden Dollar erzielt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%