Verkehr teilweise zusammengebrochen
Größter Streik seit 50 Jahren in Österreich

Der größte Streik der Gewerkschaften in Österreich seit 50 Jahren hat am Dienstag in den Städten des Landes den Straßenverkehr großteils lahm gelegt.

Reuters WIEN. Aus Protest gegen die geplante Rentenreform der Mitte-Rechts Regierung blieben am Morgen Busse und Bahnen in den Depots. Straßenblockaden an den Stadteinfahrten sorgten für zusätzliche Behinderungen für jene, die mit dem Auto zur Arbeit fuhren.

Der Österreichische Gewerkschaftsbund (ÖGB) will mit den Kampfmaßnahmen die Umsetzung der Reform verhindern, die für viele Bürger mit Rentenkürzungen verbunden ist. Von Seiten der Regierung aus konservativer Volkspartei (ÖVP) und rechtspopulistischer Freiheitlicher Partei (FPÖ) hieß es, die Reform sei aus Gründen der Bevölkerungsentwicklung in Österreich notwendig.

Ämter blieben am Dienstag geschlossen, weil Beamte Betriebsversammlungen abhielten. Die Zeitungen des Landes erschienen nicht, weil die Gewerkschaft der Druckereimitarbeiter die Kampfmaßnahmen bereits am Montag aufnahm. Auch der Güterverkehr auf den Strecken der Österreichischen Bundesbahnen war wegen des Streiks am Montagabend zum Stillstand gekommen. Auch hunderte Firmen in der Privatwirtschaft waren durch Betriebsversammlungen vom Streik betroffen.

Die Schüler in Gymnasien konnten sich wegen streikender Lehrer über einen schulfreien Tag freuen. Ausnahmen wurden nur für die Abiturprüfungen gemacht. An den Universitäten fielen die Lehrveranstaltungen aus.

In Wien gab es an vielen Stellen nicht nur auf den Straßen, sondern sogar auf den Radwegen nur zähes Weiterkommen. Wegen der ungewöhnlich vielen Radfahrer auf der Strecke kam es auch hier vor Ampeln zu Staus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%