Verkehrschaos durch EM-Titel
Party in Blau-Weiß - auch in Deutschland

Die Euphorie der Griechen kannte keine Grenzen mehr. Kaum war das Spiel Portugal - Griechenland abgepfiffen, waren schon erste Hupkonzerte auf den Straßen zu hören. Das Bild das sich in der Nacht zu Montag bot war durchgängig blau-weiß. Die Fahne Griechenlands bestimmte das Bild allerorts. Der Triumph der griechischen Nationalelf über Portugal durch ein 1:0 verschlug die Griechen zu Tausenden auf die Straßen. Das nasskalte Wetter schien dabei keinen zu stören, Sirtaki wurde trotzdem getanzt.

HB HAMBURG. Die Polizei lobte die Fans. Die Feiern seien ausgelassen und vollkommen friedlich verlaufen, hieß es allerorten. "Das sind wirklich noch richtige Fußballfans. Die waren nicht auf Randale aus", sagte ein Sprecher der Polizei in Wiesbaden. Bei reichlich Uzo feierten viele Griechen auch zusammen mit portugiesischen Fans, die sich ihrerseits über den ehrenvollen zweiten Platz ihrer Mannschaft freuten und sich als faire Verlierer zeigten.

Allein in Berlin zog es nach Schätzungen der Polizei Zehntausende auf die Straßen. Schwerpunkt war wie bei den vergangenen Siegen der Kurfürstendamm im Westen der Stadt. Bis spät in die Nacht gab es Autokorsos in blau-weiß, Hupkonzerte und Freudentänze der überglücklichen Griechen. Viele hatten zuvor das Spiel live auf der Großleinwand im Sony Center am Potsdamer Platz verfolgt.

In München ließen nach Polizeischätzungen über zehntausend Fans ihre Elf und Trainer Otto Rehhagel hochleben. In der Landeshauptstadt trafen sich die Massen wie üblich zwischen Münchner Freiheit und Siegestor auf der Leopoldstraße. Die war so verstopft, dass die Autokorsos notgedrungen in den Rest der Innenstadt ausweichen mussten. Auch in anderen bayerischen Städten kam es zu spontanen Siegesfeiern, die alle friedlich blieben.

In Essen, der Heimatstadt Rehhagels, kam es zu einem spontanen Straßenfest. Hupkonzerte und Transparente auch in Düsseldorf und Münster, Köln, Hamburg und vielen anderen Städten. In Baden- Württembergs feierten in Mannheim etwa 5000 Menschen und in der Stuttgarter Innenstadt ging bereits eine halbe Stunde nach dem sensationellen Sieg nichts mehr. Rund 1000 hupende Wagen legten den Verkehr zeitweise lahm.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%