Verkürzter Handel
US-Anleihen nach Wiederaufnahme des Handels gefragt

Zwei Tage nach den Terrorangriffen auf die USA sind die seitdem vom Handel ausgesetzten US-Staatsanleihen am Donnerstag teilweise mit deutlichen Kurssprüngen in den Handel gestartet.

Reuters NEW YORK. Insbesondere Titel mit kurzer Laufzeit waren gefragt. "Es ist eine Mischung aus Furcht und Erwartungen auf aggressive Zinssenkungen durch die (US-Notenbank) Fed. Deshalb suchen die Anleger die kurzfristigen Titel", sagte John Santoro, Händler bei SG Cowen Securities.

Andere Händler äußerten allerdings Zweifel an der Nachhaltigkeit der Kursgewinne. "Ich glaube nicht an eine Kursrally, da keiner weiß, wie sich die militärischen Spannungen entladen werden", sagte ein Manager einer japanischen Bank.

Am Donnerstag findet nur ein verkürzter Handel statt. Die US-Anleihenmärkte werden voraussichtlich schon um 20.00 Uhr MESZ schließen.

Die richtungweisende zehnjährige US-Anleihe stieg am Nachmittag mit 102-13/32 Zählern über einen Punkt (Rendite 4,69 %). Zweijährige Anleihen verzeichneten ebenfalls einen Gewinn von einem vollen Punkt. Auch die Terminkontrakte auf die kurzfristigen Fed-Funds zogen in Chicago deutlich an, während Terminkontrakte auf längerfristige Anleihen wie etwa die 30-jährige Anleihe abgaben. Händler sagten, angesichts der großen Unsicherheit schichteten Anleger ihre Mittel zu Gunsten von Titeln mit kurzer Frist um.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%