Verlagsgruppe Handelsblatt bleibt im Business- und Börsen-TV stark vertreten
RTL steigt bei n-tv ein

Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck, die RTL Group und CNN/Time haben Veränderungen in der Gesellschafterstruktur von n-tv vereinbart. Die Vereinbarung sieht vor, dass die RTL Group von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck deren 47,33%-Anteil an n-tv übernimmt.

HB BERLIN/STUTTGART/KÖLN. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der kartell- und medienrechtlichen Genehmigungen. Zudem verfügen die Gesellschafter von n-tv über Vorerwerbsrechte.

Während CNN/Time bereits erklärt haben, auf ihre diesbezüglichen Rechte zu verzichten, sind die anderen Gesellschafter jetzt gebeten worden zu prüfen, ob sie von ihren Vorerwerbsrechten Gebrauch machen wollen.

Verlagsgruppe Handelsblatt bleibt im Business- und Börsen-TV vertreten

Die Verlagsgruppe Handelsblatt bleibt im Business- und Börsen-TV stark vertreten. Die erfolgreiche Kooperation mit n-tv wird fortgeführt. Es ist vereinbart, die bekannten Marken und Formate der Verlagsgruppe wie den "Handelsblatt-Ticker" und die "Telebörse" bis mindestens Ende 2003 weiter auf n-tv einzusetzen.

Des weiteren beabsichtigen RTL und IP Deutschland, die Vermarktung der Werbezeiten von n-tv im Einvernehmen mit dem Management von n-tv gegen Mitte des nächsten Jahres zu übernehmen. Allen Mitarbeitern der GWP wird in diesem Fall ein Arbeitsvertrag angeboten werden.

Zusammenarbeit wird ausgebaut

Michael Grabner, Stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck: "Die erfolgreiche Zusammenarbeit der Verlagsgruppe Handelsblatt mit n-tv und den Gesellschaftern RTL und CNN/Time soll weitergeführt und ausgebaut werden."

RTL-Geschäftsführer Gerhard Zeiler: "RTL fühlt sich den hohen journalistischen Standards und der Unabhängigkeit von n-tv verpflichtet. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit CNN/Time um die Stellung von n-tv als Deutschlands führendem Nachrichtensender zu stärken."

Nan Richards, Präsident Turner Broadcasting System Europe Limited: "CNN/Time Warner erachtet es als außerordentlich positiv, mit RTL einen neuen, starken Partner bei n-tv zu haben. Wir sind zuversichtlich, dass n-tv dadurch seine Führungsposition als der maßgebliche deutsche Nachrichtensender noch weiter ausbauen wird."

Die Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH mit Sitz in Düsseldorf ist eine hundertprozentige Tochter der Stuttgarter Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck.

RTL Television mit Sitz in Köln ist eine hundertprozentige Tochter der RTL Group in Luxemburg. CNN, ein Unternehmen der Turner Broadcasting System Inc., Tochtergesellschaft von AOL Time Warner. Time Warner ist einer der Gründungspartner von n-tv, CNN beteiligte sich 1993. Beide Unternehmen halten im Moment insgesamt 49,8% der Anteile an dem Sender n-tv.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%