Verlagshaus in Karachi das Ziel
Mindestens zwei Tote bei Bombenanschlag in Pakistan

dpa KARACHI. Bei einem Bombenanschlag in der pakistanischen Hafenstadt Karachi sind am Montag mindestens zwei Menschen getötet worden. Die Polizei vermutet, dass einer von ihnen der Täter war. Vier Passanten erlitten schwere Verletzungen. Ersten Ermittlungen zufolge hatte ein Mann versucht, die Bombe in das Haus des Zeitungsverlags Nawa-e-Waqt zu tragen, als sie vorzeitig explodierte.

In Karachi kommt es regelmäßig zu Mordanschlägen, weil sich seit neun Jahren verfeindete Gruppen der Einwandererpartei MQM bekämpfen. Dabei kamen mehrere tausend Menschen ums Leben. Ob der Anschlag mit diesem Konflikt in Zusammenhang stand, war zunächst unklar. Auch ein religiöser Hintergrund wurde nicht ausgeschlossen, da in der Nähe des Verlagsgebäudes eine Moschee der schiitischen Minderheit liegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%