Verletzungspech
Olympia-Aus für Mikitenko

Medaillenhoffnung Irina Mikitenko hat ihren Start bei den Olympischen Spielen in Peking abgesagt. Die Marathon-Läuferin muss wegen einer langwierigen Fußverletzung passen.

Die Olympischen Spiele in Peking werden ohne Irina Mikitenko stattfinden, die nach ihrem Sieg im April beim London-Marathon als Anwärterin auf die Marathon-Goldmedaille galt. Dies bestätigte am Freitag bei der DLV-Gala in Wattenscheid Cheftrainer Jürgen Mallow vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV).

Er geht sogar davon aus, dass sich das DLV-Team für Peking durch die von ihm erwartete Absage des verletzten Hochspringers Eike Onnen auf 60 Athleten reduziert. Irina Mikitenko (Wattenscheid) hat seit ihrem London-Sieg Probleme am Fuß, konnte zuletzt keinen Wettkampf mehr bestreiten und informierte den DLV am Freitag über den Startverzicht. Auch Onnen hat seit seinem Ausstieg bei der Nürnberger DM keinen Wettkampf mehr bestritten. Er plagt sich schon seit Jahren mit Fußproblemen.

Schmerzlichster Ausfall im DLV-Team ist Diskus-Weltmeisterin Franka Dietzsch (Neubrandenburg), die vor einer Woche nach wochenlangen Problemen mit Bluthochdruck und einer Fußverletzung den Peking-Start quittierte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%