Verlust erwartet
Haitec nimmt Ziele für 2001 zurück

Der Münchener IT-Dienstleister Haitec AG hat im dritten Quartal 2001 den operativen Verlust verringert, zugleich aber seine Erwartungen für das Gesamtjahr korrigiert. Auf Grund der gesamtwirtschaftlichen Abkühlung sowie durch den Verkauf der Tochter update werde das Geschäftsjahr nicht wie geplant mit einem Gewinn abgeschlossen, teilte die am Neuen Markt gelistete Gesellschaft am Mittwoch in München mit.

Reuters MÜNCHEN. Vielmehr sei davon auszugehen, dass der Verlust des ersten Halbjahres zum Teil weiter ausgebaut werde. Haitec kürzte das Umsatzziel zugleich auf rund 99 Mill. Euro von bislang 110 Mill. Euro. Die Haitec-Aktie tendierte am Vormittag in einem festeren Marktumfeld unverändert bei 2,60 Euro.

Im dritten Quartal verbuchte Haitec nach eigenen Angaben vor Steuern und Zinsen (Ebit) einen Verlust von 0,3 Mill. Euro nach minus 2,0 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Im zweiten Quartal war noch ein Verlust von 3,8 Mill. Euro angefallen. In den ersten neun Monaten 2001 sei das Ebit-Minus auf 7,2 (Vorjahreszeitraum: minus 3,5) Mill. Euro gewachsen, hieß es. Der Konzernumsatz sei um 21 % auf 76,3 Mill. Euro gestiegen.

Die deutliche Reduzierung des Fehlbetrags begründete Haitec mit einer guten Umsatzentwicklung und Auftragslage sowie dem in Teilen umgesetzten Restrukturierungsprogramm. Ausschlag gebend für die Korrektur der Gesamtjahreserwartungen sei der Verkauf der Tochter update GmbH zum 1. Oktober. Für die Rückgabe der auf Hardware spezialisierten Update an die früheren Eigentümer hatte Haitec 2,97 Mill. Euro erhalten. Auch die Zurückhaltung der Wirtschaft bei Investitionen komme in der Jahresprognose zum Ausdruck, hieß es. Eine Sprecherin schloss nicht aus, dass diese zu einer weiteren Korrektur des Umsatzziels führen könne. Dafür gelte es jedoch, erst den Verlauf des vierten Quartals abzuwarten. Eine konkrete Prognose für das Ergebnis gab sie zunächst nicht ab.

DZ-Bank-Analyst Adrian Pehl sagte, vor dem Hintergrund des Verkaufs von update sei die Rücknahme der Erwartungen nicht überraschend. Update habe rund 50 Mill. DM umgesetzt und über 100 Mitarbeiter beschäftigt. "Die Zahlen waren im Rahmen der Erwartungen", sagte Pehl, der Haitec auf "Akkumulieren" eingestuft hat und diese Bewertung voraussichtlich beibehalten wird. Für das Schlussquartal schließe er ein positives Ebit nicht aus. Bei Haitec zeige die Restrukturierung erste positive Wirkungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%