Verlust im Gesamtjahr bei 30,1 Mill. Euro
Spark-Tochter Spütz spricht Gewinnwarnung für 2001 aus

Der vom britischen Wagnisfinanzierer New Media Spark übernommene deutsche Broker Spütz wird nach eigenen Angaben im Gesamtjahr 2001 Verluste in Millionenhöhe verbuchen. Im Gesamtjahr werde der Verlust bei 30,1 Mill. Euro liegen, teilte das in Düsseldorf und Frankfurt ansässige Brokerhaus am Mittwoch mit.

Reuters DÜSSELDORF. Im Vorjahr war noch ein Überschuss von 2,5 Mill. Euro erwirtschaftet worden. Im dritten Quartal 2001 sei bei mäßigem Geschäftsverlauf und durch die Turbulenzen um die Übernahme durch die Spark insgesamt ein negatives Quartalsergebnis von 13,4 Mill. Euro angefallen, teilte das Brokerhaus weiter mit.

Allein die 50prozentige Wertberichtigung der 17,1-prozentigen Finanzbeteiligung an dem Wertpapier-Handelshaus Lang & Schwarz im dritten Quartal 2001 betrage minus 8,2 Mill. Euro, erläuterte das im SDax notierte Brokerhaus. Vergangene Woche hatte der neue Mehrheitseigner Spark eine Liste für die Besetzung eines Not-Aufsichtsrates bei der Spütz AG vorgelegt. Der neue Mehrheitsaktionär kündigte zudem an, bald einen Antrag auf die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung noch 2001 zu stellen. Die britische Risikogesellschaft, die mittlerweile 53,7 % an Spütz hält, bestätigte zudem Überlegungen für eine Umbenennung der Spütz AG. Spark wolle einen Schlussstrich unter die Vergangenheit ziehen.

Ende August hatte die nach eigenen Angaben zu den führenden europäischen Investmenthäusern zählende Spark angekündigt, an Spütz eine Merheitsbeteiligung anzustreben. Der ehemalige Spütz-Vorstand Freytag und Aktionärsvertreter hatten darauf hin kritisiert, Spark habe offenbar ein zweigeteiltes Angebot unterbreitet, dass Großaktionäre begünstige. Nach der Bekanntgabe des Übernahmeangebots durch die Spark legte die Spütz-Aktie eine Berg- und Talfahrt hin.

Nachdem am Mittwochnachmittag der Handel für eine Stunde ausgesetzt worden war, notierte die Aktie am Abend mit 8,01 Euro 3,49 % unter ihrem Vortagesschluss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%