Verlust nach Steuern
EADS steigert operatives Ergebnis leicht

Der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS hat seinen Vorsteuergewinn und den Umsatz im ersten Quartal 2002 um jeweils zwei Prozent gesteigert.

dpa PARIS. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs auf 315 Mill. ? (erstes Quartal 2001: 310 Mill.) und der Umsatz auf 6,5 Mrd. ? (Vorjahr: 6,3 Mrd.), teilte das weltweit zweitgrößte Luft-, Raumfahrt- und Rüstungsunternehmen am Freitag in Paris mit. Die Ergebnisse im ersten Quartal bestätigten die Prognosen des Unternehmens für das gesamte Jahr 2002, hieß es.

Der EADS-Auftragseingang erreichte nach den Angaben in den ersten drei Monaten nur 3,8 Mrd. ?. Dabei verzeichnete die Tochter Airbus bei den Neuaufträgen wegen des schwierigen Marktumfeldes nach den Terror-Anschlägen des 11. September einen deutlichen Rückgang. Mit 18,9 Mrd. ? hatten die Neuaufträge im ersten Quartal des vergangenen Jahres vor allem auch dank Airbus weitaus höher gelegen. Der Auftragsbestand nahm im Vergleich zu dem Vorjahresquartal zwar um 10 Mrd. ? zu. Er lag mit 179,5 Mrd. ? Ende März allerdings knapp unter den 183,3 Mrd. Euro zum Jahresende 2001.

"Die EADS meistert erfolgreich die Schwankungen des Luft- und Raumfahrtmarktes", sagten die EADS-Chefs Philippe Camus und Rainer Hertrich zu den Quartalsergebnissen. "Wir haben die Erwartungen für das erste Quartal erfüllt." Das Luftverkehrsaufkommen sei wieder im Aufwind, und es gebe Anzeichen einer Erholung der zivilen Luftfahrt. So habe Airbus allein im Monat April 22 Bestellungen verbucht. Vier Airlines wollten in Kürze mehr als 100 Flugzeuge in Auftrag geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%