Verlust von 3,5 Mill. Euro vor Steuern
Büromöbelfirma Mauser Waldeck AG macht Verluste

dpa-AFX WALDECK. Der nordhessische Büromöbelhersteller Mauser Waldeck AG ist im ersten Halbjahr 2000 wieder in die Verlustzone gerutscht. Gestiegene Materialkosten und rückläufige Verkaufspreise bescherten dem Unternehmen einen Verlust von 3,5 Mill. Euro vor Steuern (rund 6,8 Mill. DM), während im Vorjahreszeitraum noch 1,6 Mill. Euro Gewinn verbucht wurden. Der Umsatz sank um 10,8 % auf 44,6 Mill. Euro. Bis zum Jahresende solle der Verlust aber dank des hohen Auftragbestandes weitgehend ausgeglichen werden, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

1999 hatte die Mauser Gruppe zum ersten Mal seit mehreren Jahren wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Ende Mai dieses Jahres erwarb der niederländische Büromöbelausstatter Koninklijke Ahrend NV, Amsterdam, 82,4 % der Mauser-Waldeck-Anteile. Von 2001 an werde von Mauser ein Beitrag zum Gewinn erwartet, teilte Ahrend am Freitag mit. Bei Mauser waren zur Jahresmitte 821 Mitarbeiter beschäftigt, elf weniger als vor einem Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%