Verluste bei Manugistics
SAP-Aktien verlieren deutlich

Die Aktien des Softwarekonzerns SAP sind Analysten zufolge am Donnerstag auf Grund einer Gewinnwarnung des US-Konkurrenten Manugistics vom Vorabend unter Druck geraten.

Reuters FRANKFURT. Bis Mittag fielen die Titel in einem schwächeren Marktumfeld um mehr als 8,7 % auf 127,84 ? und führten damit die Liste der Verlierer im Dax an. Der Dax lag zur selben Zeit rund zwei Prozent tiefer.

Am Vorabend hatte der Softwarehersteller Manugistics vor dem Hintergrund einer schwächeren Nachfrage davor gewarnt, die bereits reduzierten Gewinnerwartungen für das zweite Quartal nicht erfüllen zu können und dabei vorläufige Zahlen vorgelegt, die deutlich unter den Erwartungen der Analysten ausfielen.

"Die Manugistics Group ist Wettbewerber zu SAP im Bereich SCM und die vorgelegten Zahlen lagen erheblich unter den Analystenerwartungen", sagte Reinhard Rother, Analyst für Unternehmensoftware bei Delbrück Asset Management. "Das kann schon Einfluss haben, denn der Bereich SCM ist bei SAP sehr stark." Bei SCM-Systemen handelt es sich um sogenannte Warenwirtschaftssysteme (Supply Chain Management), die Produktionsprozesse abbilden.

Manugistics hatte am Mittwochabend nach US-Börsenschluss mitgeteilt, im Quartal einen Fehlbetrag je Aktie zwischen 14 und 16 Cents zu erwarten. Der Umsatz werde zwischen 68 und 70 Mill. Dollar liegen. Analysten hatten mit einem Gewinn je Aktie von bis zu drei Cents und einem Umsatz von mehr als 90 Mill. US Dollar für den Zeitraum gerechnet. Mit Blick auf das zweite Halbjahr rechne das Unternehmen nach Worten des Manugistics-Vorstandschefs Greg Owens mit einer Erholung, Einzelheiten wurden allerdings nicht genannt.

Die Aktie von Manugistics gab im nachbörslichen Handel auf Instinet auf 7,28 Dollar ab, nachdem der Wert den regulären Handel am Mittwoch bei 10,96 Dollar beendet hatte.

Hier der genaue SAP-Kurseinbruch

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%