Verluste bei Telekommunikationstiteln prägten das Geschäft
Aktien Hongkong zum Wochenausgang schwächer

vwd HONGKONG. Schwächer hat sich die Börse Hongkong ins Wochenende verabschiedet. Der Hang-Seng-Index (HSI) verlor 0,9 % bzw. 156,50 Punkte auf 17 275,45 nach einem Tageshoch von 17 512,31 und einem Tief von 17 228,52 Punkten. Es wurden Aktien im Wert von 7,87 (11,46) Mill. HK-$ gehandelt. Händler sprachen von einem weitgehend richtungslosen Geschäft, aus dem allerdings die Verluste bei fast allen Telekommunikationstiteln herausragten.

Pacific Century Cyberworks (PCCW) sanken nach Medienberichten über einen gescheiterten Venture-Capital-Deal mit CMGI um 4,7 % bzw. 0,65 HK-$ auf 13,20. Als belastend hätten sich über die gesamte vergangene Woche auch Spekulationen erwiesen, Cable & Wireless könnte ihre Beteiligung an PCCW auflösen. Beobachter halten die jüngsten Verluste beim HSI jedoch noch nicht für richtungsweisend. Es bleibe abzuwarten, was nach dem Ende der Ferien passiere, hieß es.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%