Verluste im Verlauf etwas geringer
Wachstumssegment zeigt sich leichter

Im Verlauf hat sich der Neue Markt etwas erholt und die Verluste begrenzt.

Reuters FRANKFURT. Der Frankfurter Neue Markt hat sich am Donnerstag nach schwachen Vorgaben von der Nasdaq leichter gezeigt. Der alle Werte des Segments umfassende Nemax- All-Share-Index gab bis gegen 14.30 Uhr um 0,49 % auf 5641,64 Punkte nach. Der Nemax-50 für die größten Werte in dem Segment fiel um 0,57 % auf 6 238,17 Zähler. In den USA hatte der technologielastige Nasdaq Composite Index zum Sitzungsschluss am Mittwoch um 3,13 % im Minus bei 4 013,40 Zählern notiert.

Händler sagten, das Wachstumssegment habe wegen der schwachen Vorgaben von der Nasdaq zunächst stark im Minus eröffnet. Im Verlauf habe sich der Neue Markt aber wieder erholt und die Verluste begrenzt. Händler begründeten dies damit, dass auf eine freundliche Eröffnung der Nasdaq spekuliert werde. Nachdem es zwei Tage herunter gegangen sei, müsste es technisch bedingt erstmal wieder nach oben gehen, sagte ein Marktteilnehmer. Ein anderer Händler sagte, es sei am Neuen Markt auch Kaufinteresse auf niedriger Basis vorhanden. Ansonsten fehle derzeit aber eine klare Tendenz. Sollten aber die entsprechenden Vorgaben von der Nasdaq kommen, sollte sich auch das Wachstumssegment wieder leicht besser zeigen, hieß es.

Zu den größten Gewinnern am Neuen Markt gehörten wie schon am Mittwoch die Aktien der Artnet.com AG mit einem Plus von 14,19 % auf 8,85 Euro. Händler hatten dies unter anderem mit dem Interesse von privaten Investoren begründet. Die Aktien des Münchener Chip-Händlers Ce Consumer Electronic AG stiegen um 7,93 % auf 53,10 Euro, nachdem das Unternehmen seine Umsatz- und Ergebnisprognosen für das laufende Jahr nach oben revidiert hatte.

Direkt Anlage Bank legt zu

Die Aktien der Direkt Anlage Bank (DAB) stiegen um 4,18 %, nachdem das Unternehmen eine exklusive Kooperation für die Platzierung von Aktienneuemissionen mit der Investmentbank Equinet AG aus Frankfurt bekanntgegeben hatte. Die Papiere der Umweltkontor Renewable Energy AG stiegen um 5,08 % auf 24,80 Euro, nachdem das Unternehmen mitgeteilt hatte, seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2000 um 21,375 Mill. DM auf 28,623 Mill. DM gesteigert zu haben. Der Konzerngewinn habe sich auf 427 000 DM von 128 000 DM im Vorjahreszeitraum erhöht, hieß es.

Zu den größten Verlierern am Neuen Markt gehörten die Titel der Alphaform AG die um 8,63 % auf neun Euro nachgaben. Es gebe diverse kleine Verkäufer, ansonsten sei der Kursverlust aber nicht zu erklären, sagte ein Händler. Die Aktien haben seit ihrem Debüt am Neuen Markt am 28. Juni kontinuierlich an Wert verloren. Die Aktien der Cybernet AG verloren 6,90 % auf 6,75 Euro. Ein Händler sagte, dies sei eine technische Reaktion auf den Kursanstieg in den letzten Tage. Zudem würden Gewinne mitgenommen.

Neuemissionen: SAP SI und pgam vorbörslich mit Aufschlägen

Im vorbörslichen Handel per Erscheinen wurden die Aktien der SAP SI AG beim Börsenmakler Schnigge AG auf dem Niveau von 40 Euro bei großen Umsätzen gehandelt. Nach wie vor sei die Kleinkundschaft in dem Wert sehr aktiv, sagte Schnigge-Händler Norbert Empting. Die Preisspanne für die Aktien der SAP-Tochter beträgt 16 bis 19 Euro. Die Aktien der pgam AG werden zu 15,50 bis 16,50 Euro taxiert. Die Preisspanne für die pgam-Titel beläuft sich auf neun bis elf Euro. Nach den erfolgreichen Börsengängen der letzten Zeit häuften sich die Anfragen nach den Neuemissionen der nächsten Woche, sagte Empting.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%