"Verluste nähren die Verluste"
Neuer Markt fällt auf neues Rekordtief

Der Kursverfall am Frankfurter Neuen Markt ist nicht zu bremsen. Mit nur noch 1 212,58 Punkten sank der Nemax 50 am Freitagvormittag auf einen neuen historischen Tiefstand. Am Donnerstag hatte der Leitindex aus den 50 wichtigsten Werten des Neuen Marktes noch mit 1 282,27 Punkten geschlossen.

dpa-afx FRANKFURT. Auslöser für den Einbruch am Freitag waren weiter schlechte Nachrichten aus der High-Tech-Branche. Nach der Gewinnwarnung des Telekom-Ausrüsters Marconi vom Donnerstag drückte ein schwerer Umsatz- und Ertragseinbruch beim US-Chiphersteller AMD die Stimmung. Auch der Nemax All-Share-Index rutschte auf den tiefsten Stand seit einem Jahr. Er stand kurz nach Handelsbeginn bei 1 329,31 Punkte; einem Minus von 3,35 %.

Auch eine halbe Stunde nach Handelsbeginn war die Nemax 50-Kurstabelle auf den Handelscomputern komplett rot gefärbt - es gab keinen einzigen Kursgewinner. Auch beim Nemax All Share sah es nicht viel besser aus. Aber wenigstens gab es hier doch einige Kursgewinner: Mit einem Plus von 30,14 Prozent auf 9,50 Euro setzte das Biotechnologieunternehmen Curasan seinen Höhenflug vom Donnerstag fort. Hier wirke sich nach wie vor die Zertifizierung des Knochenaufbaumaterials "Cerasorb" positiv aus, erklärte ein Händler.

"Ansonsten gibt es im Augenblick nichts, aber auch gar nichts Ermutigendes", sagte ein anderer Makler. Die Talfahrt werde erst einmal anhalten. "Verluste nähren im Augenblick die Verluste", so die Einschätzung eines Marktbeobachters. Außerdem sorgten ständige Gewinnwarnungen aus den USA und Deutschland für starke Verunsicherung, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%