Verluste reduziert
Fiat schaltet einen Gang höher

Der italienische Industrie- und Autokonzern Fiat hat im zweiten Quartal dieses Jahres nach vorläufigen Berechnungen seinen operativen Verlust gegenüber den ersten drei Monaten deutlich auf 127 Millionen von 299 Millionen Euro reduziert.

Reuters MAILAND. Im Kerngeschäft, dem Autosektor, habe das Unternehmen den Verlust auf 394 (429) Millionen Euro verringert, teilte Fiat am Montag in Mailand mit. Vom Konzernumsatz von 14,6 Milliarden Euro sei 5,78 Milliarden Euro auf den Automobilbereich entfallen.

Vor Steuern sei ein Gewinn von 28 Millionen Euro erwirtschaftet worden, teilte Fiat weiter mit. Dieser resultiere jedoch zum Teil aus dem Verlauf eines Anteils von 34 Prozent am Sportwagenhersteller Ferrari für 671 Millionen Euro an eine Bankengruppe unter Führung der Mediobanca.

Von Reuters befragte Analysten hatten in der vergangenen Woche für Fiat einen operativen Konzernverlust von 105 Millionen Euro und einen Umsatz von 14,77 Milliarden Euro vorausgesagt. Für Fiat-Auto hatten sie bei einem Umsatz von 5,82 Milliarden einen operativen Verlust von 375 Millionen Euro prognostiziert.

Die Netto-Verschuldung sank nach Angaben des Unternehmens bis Ende Juni auf 5,8 Milliarden von 6,6 Milliarden Euro im März.

In einem freundlichen Gesamtmarkt notierten die Fiat-Aktien am Montag in Mailand mit 10,92 Euro knapp vier Prozent im Plus, lagen damit aber unter dem Tageshoch von 11,13 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%