Verluste über 10 %
Kursrutsch bei der Direkt Anlage Bank

Die Aktien der Direkt Anlage Bank erlebten am Donnerstag nach der Vorlage enttäuschender Geschäftszahlen einen Kursrutsch um über 10 %. Um 12.27 Uhr lag der Wert bei 16,50 Euro und 10,57 % unter dem Vortagesschlusskurs.

dpa-afx FRANKFURT. Der Nemax 50 notierte zeitgleich bei minus 2,82 % und 1 522,72 Zählern.

Franz Kaim, Analyst beim Wertpapierhandelshaus Lang & Schwarz, führte den Kursverlust auf die verhaltene Börsenstimmung und die schlechteren Aussichten für dieses Jahr zurück. Alle Finanzdienstleister litten unter geringen Handelsumsätzen und erwirtschafteten entsprechend wenig Transaktionserträge.

"Den Direkt-Brokern fällt es noch schwerer, eine schleppende Börse zu verdauen, als den Großbanken, die noch Erträge aus anderen Geschäftsfeldern haben", erklärte Kaim. Bezüglich der Direkt-Broker sprach Kaim von regelrecht "ausgebombten Werten". Sollte die Börse aber wieder anspringen, sehe es wieder überproportional positiv aus, meinte der Analyst.

Die Direkt Anlage Bank AG hat auf Konzernebene im Jahr 2000 einen Nettoverlust von 3,9 Mill. Euro verbucht. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch einen Nettogewinn von 13,25 Mill. Euro erwirtschaftet. Das Ergebnis je Aktie hatte 1999 auf AG-Ebene plus 0,39 ? betragen und liegt 2000 bei minus 0,07 Euro. Der Umsatz übertrifft 2000 mit 190,2 Mill. Euro nach 73,42 Mill. Euro im Vorjahr knapp die Erwartungen. Analysten hatten Umsätze zwischen 150 Mill. und 189 Mill. Euro vorhergesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%