Verluste von ISMM im Vorjahr
Bertelsmann und Vivendi wollen Sportvermarkter übernehmen

Nach Zeitungsinformationen wollen die Bertelsmann-Tochter RTL Group und Vivendi Universal zusammen den führenden Sportvermarkter der Welt, die ISMM, übernehmen.

dpa/afx HAMBURG.Die Bertelsmann-Tochter RTL Group und Vivendi Universal wollen nach Information der "Welt am Sonntag" zusammen den führenden Sportvermarkter der Welt, die ISMM, übernehmen.

Mit dem Kauf der vom Konkurs bedrohten Schweizer Agentur solle ein Gegengewicht gegen die Kirch-Gruppe im Sportrechtehandel aufgebaut werden, schreibt das Blatt.

Die Tochter der ISMM (International Sports Media & Marketing), die ISL, hält zusammen mit der Kirch-Gruppe die Fernsehrechte für die Fußball-Weltmeisterschaften 2002 und 2006. ISMM hatte dem Bericht zufolge im Vorjahr hohe Verluste im Tennis (ATP masters) erlitten und Ende März Konkursaufschub beantragt.

Bertelsmann und der französische Medienriese Vivendi streben schon seit einiger Zeit eine Kooperation beim Erwerb von TV-Übertragungsrechten für Sport-Ereignisse an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%