Verluste zum Wochenauftakt - Ixos im Plus: Neuer Markt: "Keiner will was machen"

Verluste zum Wochenauftakt - Ixos im Plus
Neuer Markt: "Keiner will was machen"

Die einzige Regel am Neuen Markt ist zurzeit, dass es keine Regel gibt. Fast täglich wechseln die Kurse ihre Richtung. Daran dürfte sich in dieser Woche nicht allzu viel ändern, da sich die Unternehmen kurz vor der Bilanzsaison mit Meldungen zurückhalten.

Reuters FRANKFURT/M. Die Aktien der im Nemax 50 notierten Ixos-Software ragten heute mit Kurszuwächsen von zeitweise mehr als 19 % hervor, nachdem der Konzern am Morgen Geschäftszahlen vorgelegt und den Rückkauf eigener Aktien angekündigt hatte. Börsianer verwiesen allerdings auf die geringen Umsätze des Gesamtmarktes. Man merke die Zurückhaltung der Anleger vor der Veröffentlichung weiterer Unternehmensergebnisse in den kommenden Tagen, hieß es.

Der Blue-Chip-Index Nemax50 verzeichnete gegen Mittag einen Abschlag von 1,2 % auf 1 148 Zähler. Der alle Werte umfassende Nemax-All-Share gab um 1,4 % auf 1 095 Punkte nach.

Börsianer sprachen von einem lustlosen und umsatzschwachen Handel. "Wir gehen hier mit dünnen Umsätzen etwas runter. Keiner will was machen und es fehlen einfach die Orders." Angesichts der Veröffentlichung weiterer Geschäftszahlen in den kommenden Tagen würden Investoren von Engagements absehen, sagte ein Frankfurter Händler. In dieser Woche erhoffen sich Investoren von der Vorlage der Ergebnisse und Ausblicke renommierter Unternehmen wie unter anderem Motorola, Lucent Technologies und Siemens Aufschlüsse über die weitere Entwicklung der US-Konjunktur.

Schwache Quartalsbilanzen von Microsoft und IBM hatten bereits am Freitag Hoffnungen auf eine baldige Besserung der Wirtschaftslage in den USA gedämpft und zu deutlichen Kursverlusten an den Aktienmärkten in New York geführt. Am deutschen Markt zeigten sich Investoren am Morgen von dem Ausblick des Chipherstellers Infineon enttäuscht. Nach Angaben des Unternehmens fehlten weiter klare Signale für eine Erholung des Chip-Marktes. Einen weiteren Dämpfer erhielt die Technologiebranche Händlern zufolge durch die Herunterstufung der Nokia-Aktien auf "Underperform" durch die US-Investmentbank Morgan Stanley.

Gegen den Trend des Neuen Marktes stiegen die Aktien von Ixos Software um knapp 15 % auf 5,30 ?. Das Unternehmen hatte zuvor mitgeteilt, im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2001/2002 bei leicht rückläufigem Umsatz den Überschuss auf 4,5 Mill. ? von 0,1 Mill. ? im Vorjahresquartal gesteigert zu haben. Zudem kündigte Ixos an, an der Börse eigene Aktien zurückkaufen zu wollen. "Es ist doch mal was positives, dass ein Unternehmen des Neuen Marktes auch mal einen Gewinn produziert", kommentierte ein Händler den Kursanstieg.

Plenum und Neue Sentimental bekamen am Freitag von der Deutschen Börse eine Geldstrafe auferlegt wegen verspäteter Veröffentlichung meldepflichtiger Wertpapiertransaktionen.

Mediascape Communications notierte im Plus, nachdem die AG heute mitteilte, dass sie die Business-Kunden der British Telecom-Tochter BT Ignite übernehmen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%