Archiv
Vermisste 19-Jährige wurde Opfer eines Sexualverbrechens

Die Polizei hat die seit knapp zwei Wochen vermisste 19-jährige Melanie aus dem badischen Lörrach tot gefunden und einen 33-Jährigen als Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann habe zugegeben, Melanie am Tag ihres Verschwindens am 3. September in seiner Wohnung getötet zu haben.

dpa LÖRRACH. Die Polizei hat die seit knapp zwei Wochen vermisste 19-jährige Melanie aus dem badischen Lörrach tot gefunden und einen 33-Jährigen als Tatverdächtigen festgenommen. Der Mann habe zugegeben, Melanie am Tag ihres Verschwindens am 3. September in seiner Wohnung getötet zu haben.

Das sagte Oberstaatsanwalt Otto Bürgelin am Donnerstag in Lörrach. Bei dem Festgenommenen handele es sich um einen Bekannten der jungen Frau. Zu Einzelheiten der Tat oder zu seinem Motiv wolle sich der Mann nicht äußern.

Auch die genaue Todesursache sei noch unklar. Die Ermittler gehen jedoch von einem Sexualdelikt aus. Es sei wahrscheinlich, dass es vor dem Tötungsdelikt zwischen Opfer und Täter zum Geschlechtsverkehr gekommen sei. Dies hätten erste Untersuchungen der Leiche ergeben.

Suchhunde hatten am späten Mittwochabend die in einem Plastiksack verpackte und mit Schutt bedeckte Leiche in einem Transportbetrieb im schweizerischen Kaiseraugst aufgespürt. Der festgenommene 33-jährige Deutsche war in dem Unternehmen beschäftigt gewesen. Die Ermittler waren von einer Mitarbeiterin alarmiert worden, nachdem diese unter der Rampe einer Lagerhalle Verwesungsgeruch wahrgenommen hatte.

Der Tatverdächtige habe ausgesagt, Melanie zwei Tage nach ihrem Tod an seiner Arbeitsstelle versteckt zu haben, sagte Bürgelin. Der Beschuldigte bleibe vorerst in Schweizer Haft. Die Staatsanwaltschaft Lörrach habe einen Haftbefehl beantragt, der als Grundlage für die Auslieferung des Mannes nach Deutschland dienen solle.

Der 33-Jährige war bereits in der vergangenen Woche ins Visier der Polizei geraten und vorläufig festgenommen worden. Weil die Beweislage gegen den Mann damals aber äußerst dünn gewesen sei, habe das Amtsgericht Lörrach den von der Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl abgelehnt. Auch bei Durchsuchungen der Wohnung und des Arbeitsplatzes des Verdächtigen seien in der vergangenen Woche keine Beweise gefunden worden. Der Tatverdächtige habe daraufhin wieder freigelassen werden müssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%