Vermittlungsversuch Albrights in Nahost
Israeli und Palästinenser verhandeln in USA weiter

afp JERUSALEM. Israeli und Palästinenser wollen ihre Gespräche über eine Friedensregelung in der kommenden Woche in der Nähe von Washington wieder aufnehmen. Außerdem werde Palästinenserpräsident Jassir Arafat am Mittwoch nächster Woche von US-Präsident Bill Clinton im Weißen Haus erwartet, teilte US-Außenministerin Madeleine Albright am Dienstag nach einem zweistündigen Gespräch mit Arafat im Westjordanland mit. An dem Gipfel nehme der israelische Ministerpräsident Ehud Barak aber nicht teil, stellte das Büro des Regierungschefs anderslautende Berichte des israelischen Rundfunks richtig. Barak und Clinton hatten sich vor knapp einer Woche in Lissabon getroffen.

Albright hält sich seit Montag zu einer neuen Vermittlungsmission im Nahen Osten auf. Ihre Unterredung mit Arafat verlief palästinensischen Angaben zufolge "sehr gespannt und schwierig". Dagegen sagte Albright, beide Seiten näherten sich Schritt für Schritt und schnellst möglich. Clinton und sie täten alles, um Israeli und Palästinensern zu helfen, sich bis zum 13. September auf einen Friedensvertrag zu einigen. Dieser soll unter anderem den Endstatus des Westjordanlands und des Gazastreifens regeln. Auch das Statut Jerusalems soll festgeschrieben werden.

Wie lange die aktuelle Gesprächsrunde der Unterhändler bei Washington dauern soll, wollte Albright zunächst nicht sagen. Die Verhandlungen hatten in Israel begonnen und waren dann unter Geheimhaltung in Stockholm fortgesetzt worden. Nach den seit Jahren blutigsten Unruhen in den von den Palästinensern beanspruchten Gebieten waren sie Ende Mai unterbrochen, kurz darauf aber in Israel wieder aufgenommen worden.

In der Tatsache, dass sie jetzt in den USA fortgesetzt werden, sehen Beobachter den Willen Washingtons, den Nahostfrieden noch vor dem Ende der Ära Clinton zum Jahresende zu besiegeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%